Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38544
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von jogiwan »

Infinity Pool

infinty.jpg
infinty.jpg (9.65 KiB) 345 mal betrachtet
Originaltitel: Infinity Pool

Herstellungsland: Kanada, Frankreich, Ungarn / 2023

Regie: Brandon Cronenberg

Darsteller:innen: Mia Goth, Alexander Skarsgård, Cleopatra Coleman, Amanda Brugel, Thomas Kretschmann

Story:

Der mäßig erfolgreiche Autor James macht mit seiner reichen Gattin Em Urlaub in einem schicken Resort in dem fiktiven Staat Li Tolqa, in dem Armut und strenge Gesetze herrschen. Als die Beiden ein weiteres Paar kennenlernen und verbotenerweise das Resort zu einem Ausflug verlassen, überfährt James bei der Rückfahrt einen Mann, der an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen erliegt. Noch geschockt von den Ereignissen, wird James mit seiner Frau am nächsten Tag verhaftet und erhält als reicher Ausländer von den örtlichen Behörden ein mehr als seltsames Angebot. Eine Kopie soll von ihm angefertigt werden und an seiner Stelle exekutiert werden. Was sich seltsam anhört ist aber durchaus ernst gemeint und nachdem James seiner eigenen Hinrichtung beiwohnt und eine Gruppe Gleichgesinnter kennenlernt, ist das der Start in einen rauschhaften Exzess in dem Moral und Rücksicht schon bald keine Rollen mehr spielen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
Adalmar
Beiträge: 7197
Registriert: Do 12. Mai 2011, 19:41

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von Adalmar »

Ein wahrlich rauschhafter Horrortrip, den Brandon Cronenberg hier mit Alexander Skarsgård in der Hauptrolle als mäßig erfolgreichem Schriftsteller inszeniert hat. Inmitten der rätselhaften Umgebung eines fiktiven Landes, wo er in einem abgeschirmten Touristenresort verweilt, lässt sich Protagonist James von Urlaubsbekanntschaft Gabi - dargestellt von Mia Goth, die als Femme Fatale in Filmen wie X, Pearl und anderen momentan im Horrorkino so richtig durchstartet - zu einer makabren, erotischen und blutrünstigen Reise durch die Abgründe der menschlichen Moral verführen.
Bild
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 38963
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von buxtebrawler »

Erscheint voraussichtlich am 06.07.2023 bei Universal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 8117
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von sergio petroni »

buxtebrawler hat geschrieben: Mo 8. Mai 2023, 08:58 Erscheint voraussichtlich am 06.07.2023 bei Universal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild
Andere Quellen geben den 31.12.23 an :???:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 38963
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von buxtebrawler »

sergio petroni hat geschrieben: Mo 8. Mai 2023, 12:50 Andere Quellen geben den 31.12.23 an :???:
Ich hab' das Gefühl, das VÖ-Datum 31.12. ist i.d.R. 'ne Art Platzhalter, der so viel bedeuten soll wie "demnächst irgendwann, wir wissen's nur selbst noch nicht so genau".
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38544
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von jogiwan »

Der mäßig erfolgreiche Autor James macht mit seiner reichen Gattin Em Urlaub in einem schicken Resort in dem fiktiven Staat Li Tolqa, in dem Armut und strenge Gesetze herrschen. Als die Beiden ein weiteres Paar kennenlernen und verbotenerweise das Resort zu einem Ausflug verlassen, überfährt James bei der Rückfahrt einen Mann, der an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen erliegt. Noch geschockt von den Ereignissen, wird James mit seiner Frau am nächsten Tag verhaftet und erhält als reicher Ausländer von den örtlichen Behörden ein mehr als seltsames Angebot. Eine Kopie soll von ihm angefertigt werden und an seiner Stelle exekutiert werden. Was sich seltsam anhört ist aber durchaus ernst gemeint und nachdem James seiner eigenen Hinrichtung beiwohnt und eine Gruppe Gleichgesinnter kennenlernt, ist das der Start in einen rauschhaften Exzess in dem Moral und Rücksicht schon bald keine Rollen mehr spielen.

Ich halte Brandon Cronenberg ja dank „Antiviral“ und „Possessor“ für einen der spannendsten Regisseure unserer Zeit, der auch ohne Rücksicht auf Verluste sein Ding durchzieht und dabei ist, die Art von Filmen zu machen, die man sich eigentlich lange Zeit von seinem Vater gewünscht hätte. „Infinity Pool“ ist nicht nur herrlich sperrig, schräg und originell, sondern vor allem auch ziemlich wild. Was ja noch halbwegs harmlos beginnt, gerät ja irgendwann völlig aus dem Ruder und der Autor verirrt sich in einem Strudel aus Drogen, Sex und Gewalt, aus dem es auch keine Wiederkehr ins normale Leben geben kann. Alles wunderbar entrückt in Szene gesetzt und zur bedrohlichen Musik von Tim Hecker liefert Brandon Cronenberg auch einen Brocken von Film ab, den man mit seiner subversiven Kapitalismuskritik erst einmal verdauen muss. Dass nicht jeder von dem Film begeistert ist, kann man sich dabei gut vorstellen, aber ich hab schon lange keinen derart schrägen, rücksichtslosen und rabiaten Film aus neuzeitlicher Produktion gesehen, der mich zugleich so begeistert hat. „Infinity Pool“ ist vielleicht nicht einfach und Vorkenntnisse im Cronenberg`schen Universum schaden wohl ebenfalls nicht, aber meinen Geschmack hat „Infinity Pool“ definitiv getroffen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 3488
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von fritzcarraldo »

Gerade festgestellt. Schon vor ewigen Zeiten gesehen und vergessen einzutragen.

Also jetzt.

Resort-Erlebnis-Urlaub
Infinity Pool
63bbcbcd8189653945a00184.jpeg
63bbcbcd8189653945a00184.jpeg (134.8 KiB) 121 mal betrachtet
Es fängt schon bedrohlich an. Die Stimmung im fast schon hermetisch abgeschlossenen Luxus-Urlaubs-Resort in einem armen und sehr konservativen Land ist eher langweilig und gedrückt. Danach wird es immer grauenhafter und absurder, wenn der Schriftsteller James sich immer mehr nach einem Auto-Unfall mit Todesfall in den unfassbarsten Horror begibt. Eine weitere Reisegruppe ist daran nicht ganz unschuldig.
Brandon Cronenberg zeigt in INFINITY POOL seine ganz eigene Version von der typischen Suche nach sich selbst und generiert mal eben so eine Weiterführung des "Most Dangerous Game" wie man sie noch nicht gesehen hat. Dazu Dekadenz, Kapitalismuskritik, Sex, Gewalt, Blut, Bodyhorror und noch viel mehr. Alexander Skarsgard und vor allem Mia Goth (Pearl) sind dabei unfassbar.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Joe Minaldi -Burt Young- Es war einmal in Amerika)

"J&B straight and a Corona!"
(Patrick Bateman, American Psycho)

https://www.latenight-der-fussball-talk.de
Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 6336
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von Blap »

Mia Goth = :knutsch:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
purgatorio
Beiträge: 15630
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: Infinity Pool - Brandon Cronenberg (2023)

Beitrag von purgatorio »

Mein Interesse ist geweckt! Sehr sogar :nick:
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Antworten