She Freak - Byron Mabe (1967)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 2753
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von Dick Cockboner »

Bild

Herstellungsland: USA 1967
Regie: Byron Mabe, Donn Davison
Darsteller: Claire Brennen, Lee Raymond, Felix Silla, Lynn Courtney
Robert Firsching of AllMovie notes: "This entertaining sexploitation update of Freaks from producer David Friedman and director B. Ron Elliott (using the pseudonym "Byron Mabe") has its moments for sympathetic viewers."
Quelle: wiki.org
Bild
Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 2753
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von Dick Cockboner »

Ich bin verliebt!
Nein, nicht in diesen Film, denn der ist gar nicht mal so gut. Produziert hat das Ganze der ehrenwerte David F. Friedman.
"She freak" ist eine zeitgenössische Variante von Tod Brownings "Freaks", nur mit ohne Budget und weitestgehend ohne eigenen Ideen.
Im Prinzip braucht wirklich niemand diesen Film. Achtung, jetzt kommt das "aber"...
Aber mit der Besetzung von Claire Brennen in der Rolle der Jade Cochran gelang Friedman etwas ganz Großes. Die Frau ist pures Gold! :knutsch:
Ein Traumfrau, deren Karriere als Schauspielerin so eher mittelprächtig verlief, zumindest kenne ich eigentlich gar nichts weiter von ihr.
Brennen spielte regelmäßig in US-amerikanischen TV-Serien mit und ist leider schon 1977 verstorben.
Bild
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 39321
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von buxtebrawler »

Ist der denn auch mit echten "Freaks", oder wie darf man sich das vorstellen? :-?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
CamperVan.Helsing
Beiträge: 10824
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von CamperVan.Helsing »

Byron Mabe? Der, der schon "Django Nudo" verbrochen hat?
The more I see
The less I know
About all the things I thought were wrong or right
& carved in stone
Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 2753
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von Dick Cockboner »

CamperVan.Helsing hat geschrieben: Sa 8. Jun 2024, 14:49 Byron Mabe? Der, der schon "Django Nudo" verbrochen hat?
Huch! Die IMDb sagt, das es ebendieser Typ ist. :-o
buxtebrawler hat geschrieben: Fr 7. Jun 2024, 18:57 Ist der denn auch mit echten "Freaks", oder wie darf man sich das vorstellen? :-?
Eine sehr gute Frage! Ich bin ja mit keinem Wort auf den Film eingegangen, Frau Brennen hat schuld! :wink:
Also: Der ganze Otto hier ist ein Etikettenschwindel allerersten Ranges, ist er doch gar kein Horrorfilm, sondern ein nicht gekonntes Drama mit romantischen Zwischentönen, es gibt absolut nüscht Horribles oder übermäßig Exploitatives zu sehen. In den letzten 3 Minuten tauchen ein paar schräge Vögel auf und die wunderbare Frau Brennen bekommt die erwartbare Abreibung für ihr schändliches Tun. :kicher: (außereheliches Bumsen und gemein sein zu kleinwüchsigen Menschen). Bux, glaube mir, Du willst diesen Film nicht sehen. "She Freak" riskiert aber einen erstaunlich zeitintensiven Blick ins Schaustellergewerbe der 60er-Jahre USA, das gefällt mir wirklich, ohne diese Impressionen wäre das Ganze auch locker 20 Minuten kürzer... :kicher:
Internet-Gossip: Es wird gemunkelt, das Claire Brennen eine kindsgebärende Liaison mit Felix Silla hatte, der Typ, welcher bei der "Addams Family" den Vetter Itt gegeben hat.
...She's super freaky! :thup:
Bild
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 39321
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von buxtebrawler »

Dick Cockboner hat geschrieben: Sa 8. Jun 2024, 18:53 Eine sehr gute Frage! Ich bin ja mit keinem Wort auf den Film eingegangen, Frau Brennen hat schuld! :wink:
Also: Der ganze Otto hier ist ein Etikettenschwindel allerersten Ranges, ist er doch gar kein Horrorfilm, sondern ein nicht gekonntes Drama mit romantischen Zwischentönen, es gibt absolut nüscht Horribles oder übermäßig Exploitatives zu sehen. In den letzten 3 Minuten tauchen ein paar schräge Vögel auf und die wunderbare Frau Brennen bekommt die erwartbare Abreibung für ihr schändliches Tun. :kicher: (außereheliches Bumsen und gemein sein zu kleinwüchsigen Menschen). Bux, glaube mir, Du willst diesen Film nicht sehen.
Danke für deine Ausführungen - auch wenn ich jetzt aufgrund meiner Frage ein bisschen so dastehe, als hätte ich ihn mir ansehen wollen, wäre es ein Sexploitation-Film mit echten "Freaks" :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38725
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von jogiwan »

buxtebrawler hat geschrieben: Mo 10. Jun 2024, 10:50
Dick Cockboner hat geschrieben: Sa 8. Jun 2024, 18:53 Eine sehr gute Frage! Ich bin ja mit keinem Wort auf den Film eingegangen, Frau Brennen hat schuld! :wink:
Also: Der ganze Otto hier ist ein Etikettenschwindel allerersten Ranges, ist er doch gar kein Horrorfilm, sondern ein nicht gekonntes Drama mit romantischen Zwischentönen, es gibt absolut nüscht Horribles oder übermäßig Exploitatives zu sehen. In den letzten 3 Minuten tauchen ein paar schräge Vögel auf und die wunderbare Frau Brennen bekommt die erwartbare Abreibung für ihr schändliches Tun. :kicher: (außereheliches Bumsen und gemein sein zu kleinwüchsigen Menschen). Bux, glaube mir, Du willst diesen Film nicht sehen.
Danke für deine Ausführungen - auch wenn ich jetzt aufgrund meiner Frage ein bisschen so dastehe, als hätte ich ihn mir ansehen wollen, wäre es ein Sexploitation-Film mit echten "Freaks" :D
gab es in den Neunzigern nicht mal so eine "Freaks of Nature"-Reihe - vielleicht wäre das ja was für dich :kicher:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 39321
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: She Freak - Byron Mabe (1967)

Beitrag von buxtebrawler »

jogiwan hat geschrieben: Mo 10. Jun 2024, 11:58 gab es in den Neunzigern nicht mal so eine "Freaks of Nature"-Reihe - vielleicht wäre das ja was für dich :kicher:
Ok, wie komme ich aus dieser Schublade jetzt wieder raus? :-| :kicher:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Antworten