Columbo: Ein gründlich motivierter Mord - Richard Quine (1973)

Eine Frage hätten wir da noch...

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 1556
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Columbo: Ein gründlich motivierter Mord - Richard Quine (1973)

Beitrag von fritzcarraldo »

Columbo - Ein gründlich motivierter Mord (1973)
240823479_3031629663788748_9116260243087685483_n.jpg
240823479_3031629663788748_9116260243087685483_n.jpg (87.16 KiB) 358 mal betrachtet
(Double Exposure)
Regie: Richard Quine
Mit Peter Falk, Robert Culp.
Als sein Kunde Vic Norris nicht auf einen Erpressungsversuch eingeht, schmiedet Marketing-Experte Dr. Bart Kepple (Robert Culp) einen ausgeklügelten Mordplan. Dieser sieht vor, dass er sich u.a. ein perfektes Alibi verschafft, in dem er dem Publikum mittels Tonband vorgaukelt, ständig bei einer Filmvorführung anwesend zu sein und sein Opfer mit seinen suggestiven Werbemethoden aus dem Saal herauslockt. Aber war sein Plan nach der Ausführung wirklich so perfekt? Inspektor Columbo ermittelt.
EIN GRÜNDLICH MOTIVIERTER MORD ist ein weiteres Beispiel dafür, dass man die Prämisse für die Ausführung der Tat voll akzeptieren muss. Tut man dies nicht, ist das Ganze wirklich Quark hoch zehn. Hier sind es die Suggestiv-Methoden, die Dr. Kepple (ein promovierter Werbefachmann!) anwendet, in dem er u.a. Einzelbilder in den vorgeführten Werbefilm hineinschneidet. Geht man darauf voll ein, kann man das Duell Falk - Culp in vollen Zügen genießen. Wobei die Tat an sich schon auch Lücken aufweist. Ich sage nur "Tonband" und "Tatwaffe".
Robert Culp selbst, insgesamt auch mehrfach bei "Columbo" dabei, liefert wieder einmal voll ab. Er fühlt sich dem Inspektor immer etwas überlegen und dieser zieht dann immer mehr an, was zu wirklich göttlichen Szenen führt, in denen Dr. Kepple zusehends genervter wirkt. Dies nimmt dann schon fast groteske Züge an, als Columbo Dr. Kepple beim Golf stört, als er mit einem Golfwagen laut gestikulierend auftaucht.
Bei der eigentlichen Überführung bedient sich Columbo dann bei den Methoden Dr. Kepples. Und hier schließt sich der Kreis wieder zum Eingangsthema.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)
Antworten