Columbo: Geld, Macht und Muskeln - Bernhard L. Kowalski (1974)

Eine Frage hätten wir da noch...

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 394
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Columbo: Geld, Macht und Muskeln - Bernhard L. Kowalski (1974)

Beitrag von fritzcarraldo »

Columbo: Geld, Macht und Muskeln
202778104_1253160678460977_4346883376099943305_n.jpg
202778104_1253160678460977_4346883376099943305_n.jpg (83.53 KiB) 69 mal betrachtet
202057159_602983077356481_1006787213643496677_n.jpg
202057159_602983077356481_1006787213643496677_n.jpg (88.05 KiB) 69 mal betrachtet
(An Exercise In Fatality)
Der Fitness-Studio-Besitzer Milo Janus (Robert Conrad) bringt seinen Filialleiter Gene Stafford um, da dieser entdeckt hat, dass Janus Betrug im großen Stil betreibt. Janus hat sich darüberhinaus noch ein Wasserdichters Alibi geschaffen. Aber Columbo ist ihm schon dicht auf den Fersen.
"Geld, Macht und Muskeln" ist wieder einmal ein guten Beispiel für einen typischen Columbo. Sehr unterhaltsam. Mit vielen komischen Einlagen gespickt. Columbo am Tatort, scheinbar unaufmerksam, muss erstmal einen Kaffee trinken. Columbo verhört Janus beim Joggen. Columbo telefoniert mit seiner Frau wegen der Verwandtschaft. Columbo ist genervt und beeindruckt zugleich von einem Computer. Das sind alles tolle Szenen, die man eben auch mit einer Columbo - Folge verbindet. Nicht nur, aber auch. Die Frage ist dabei immer, können diese Momente die Zusehenden darüber hinweg sehen lassen, dass es mal wieder einige Ungereimtheiten im Fall und eigentlich einen sehr schlampig ausgeführten Mord gibt? Antwort: Aber natürlich! Wie Columbo das besagte wasserdichte Alibi entlarvt ist schon brillant. Wobei ich die Erklärung mit den Schnürsenkeln wohl nie verstehen werde. :kicher:
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)

Antworten