Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 894
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Dick Cockboner »

Nächte des Grauens
Hammer-Zombie-Flick, der durch Atmosphäre, Schauspiel und Story punkten kann. Hat mir sehr gut gefallen!

C.I.A.-Madame O und ihre teuren Mädchen
Dänischer Sex-Film mit Agenten, ziemlich albern und sehr preiswert inszeniert. Mag ich! Poul Bundgaard spielt auch mit, den meisten wohlbekannt in seiner Rolle des Kjeld bei der Olsen-Bande.

Hot Tits
So muß Gelegenheitssex aussehen, kaum hat man "Tach!" gesagt is der Hosenbund schon auf Kniehöhe. Die Brigitte, die Karine und der Richard Lemieuvre sind alle mittenmang, sowohl über-als auch hintereinander.

Terror Serpent
Ich kann mit dieser unseligen Godfrey Ho-Scheisse einfach nix anfangen. Schlimm, ganz schlimm! Völlig uninspiriert, langweilig und furchtbar!

Blue Jeans and Dynamite
Regisseur Aldo Sambrell (ja, genau der) hat eine einzige Sache richtig gemacht, nämlich die weibliche Hauptrolle mit Claudine Auger zu besetzen.
Obwohl Chris Mitchum auch dabei ist, mein Rat: Bitte nicht gucken! :thdown:
Bild

Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 6445
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

Batman: Gotham Knight
BluRay aus dem DC animated Universe
Hier eine Episodenstory, die sich damit beschäftige, wie unterschiedlich Batman wargenommen wird. Und mit einigem grundlegendem Batman-Sachen, wie Origin, Motivation, EInstellung zu Gewalt und Tod. Mit dabei einige klassischen Gegner wie Scarecrow und Killer Croc.
Sehr unterschiedlich die Episoden, unterhalten haben sie mich alle. Schön gleich die erste, bei der sich ein paar Skaterkids über ihre Begegnungen mit Batsy unterhalten. (Und schön dass als Extra ein paar 90er Bruce Timm - Folgen dabei sind, eine ähnliche wie diese Episode eben auch)
Das ganze geht vom Zeichenstil eher in Richtung Anime, gerade, was die Figur Bruce Waynes angeht. Und auch die ansonsten oft mitschwingende Frage der Maske / Maskierung und der Identität, wr ist Bruce, wer ist Batman wird hier nicht gestellt, hier ist es noch eine Einheit.
Nicht der ganz große Wurf aber sehr gute Unterhaltung.
Und auf der Blu haufenweise Specials, die o. g. älteren animierten 20 Minuten Folgen habe ich schon durch, auch sehr schön.

Dank noch mal an Supervillianschi
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.

Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 894
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Dick Cockboner »

Angeregt durch sid.vicious hab ich mich heute mal etwas mit dem Genre des europäischen Agentenfilms beschäftigt.

Der schwarze Skorpion
Hui, der hat mir wirklich gut gefallen. Passabel budgetiert, interessant erzählt, durchgängig etwas konfus. Hin & her & her & hin. Es passiert viel, manchmal zuviel...Janine Reynaud erinnert mich immer an meine Musiklehrerin aus der Schule... :wix:

Hellcats-Töten ist ihr Job aka Die Höllenkatze des Kong-Fu
Gesehen hab ich die olle VHS von Sun Video Movie und die hats in sich. Die Quelle für das Tape war eine völlig durchgenudelte Filmrolle- Kratzer, Risse, Sprünge, komische Farben...deshalb gehe ich mal davon aus, das hier doch einiges fehlt, denn anfangs hatte ich absolut keine Ahnung worum es hier eigentlich geht. Ein gewisser Umberto Lenzi war für den Otto hier verantwortlich, das heißt wir haben es mit zufriedenstellender Genreware zu tun. Solide aber nix herausragendes. Janine Reynaud is auch mit dabei... :knutsch:

Sicario 77-Das Geheimnis der tödlichen Strahlen
... ohne Janine, sonst hoch unterhaltsam :thup:

In der richtigen Dosierung, die jeder für sich selbst herausfinden muß, sind diese Eurospy-Filme großartige Unterhaltung ohne Bedauern & Kopfschmerz.
Morgen gehts weiter (ich hab hier noch soviel ungesehenen Krempel... :angst: )
Bild

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 256
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 18:11
Wohnort: Im finsteren Tal

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maulwurf »

Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 19:53
Hellcats-Töten ist ihr Job aka Die Höllenkatze des Kong-Fu
... Janine Reynaud is auch mit dabei... :knutsch:
Bist Du sicher? Hast Du sie einwandfrei erkannt? Weil sowohl OFDB als auch IMDB schweigen sich an dieser Stelle aus. Auch die französische Wikipedia verweigert sich dieser Aussage, und die ist um einiges umfangreicher als die OFDB ...

Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 894
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Dick Cockboner »

Maulwurf hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 20:39
Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 19:53
Hellcats-Töten ist ihr Job aka Die Höllenkatze des Kong-Fu
... Janine Reynaud is auch mit dabei... :knutsch:
Bist Du sicher? Hast Du sie einwandfrei erkannt? Weil sowohl OFDB als auch IMDB schweigen sich an dieser Stelle aus. Auch die französische Wikipedia verweigert sich dieser Aussage, und die ist um einiges umfangreicher als die OFDB ...
Hab grad nochmal reingeschaut. Du hast recht und ich hab da was verwechselt. Gestern Nacht habe ich auch noch "Mission Caracas" und "Mission Casablanca" gesehen (auch grad nochmal kurz reingeschaut, da isse aber dabei) war wohl zuviel für meine Augen... :hirn:
Bild

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 256
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 18:11
Wohnort: Im finsteren Tal

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maulwurf »

Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 23:18
Maulwurf hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 20:39
Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 19:53
Hellcats-Töten ist ihr Job aka Die Höllenkatze des Kong-Fu
... Janine Reynaud is auch mit dabei... :knutsch:
Bist Du sicher? Hast Du sie einwandfrei erkannt? Weil sowohl OFDB als auch IMDB schweigen sich an dieser Stelle aus. Auch die französische Wikipedia verweigert sich dieser Aussage, und die ist um einiges umfangreicher als die OFDB ...
Hab grad nochmal reingeschaut. Du hast recht und ich hab da was verwechselt. Gestern Nacht habe ich auch noch "Mission Caracas" und "Mission Casablanca" gesehen (auch grad nochmal kurz reingeschaut, da isse aber dabei) war wohl zuviel für meine Augen... :hirn:
Ansonsten hätte ich meine Janine Reynaud-Komplett-Wunschliste erweitern müssen, drum hab ich nochmal nachgehakt ... :D

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29694
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von buxtebrawler »

Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 19:53
Janine Reynaud erinnert mich immer an meine Musiklehrerin aus der Schule... :wix:
:-o :pig:
Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 19:53
In der richtigen Dosierung, die jeder für sich selbst herausfinden muß, sind diese Eurospy-Filme großartige Unterhaltung ohne Bedauern & Kopfschmerz.
Dick Cockboner hat geschrieben:
Do 14. Jan 2021, 23:18
Hab grad nochmal reingeschaut. Du hast recht und ich hab da was verwechselt. Gestern Nacht habe ich auch noch "Mission Caracas" und "Mission Casablanca" gesehen (auch grad nochmal kurz reingeschaut, da isse aber dabei) war wohl zuviel für meine Augen... :hirn:
Also doch: Vollends ins Delirium geguckt :D

Ach ja, @Topic:
Contaminator alias "Terminator 2" :kicher: (5/10)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 6445
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

Bei den Benachrichtigungen steht, dass der Bux mich am 15. Januar 2021 zitiert hat, wenn ich darauf klicke, führt es mich zu dem 22. Februar 2020. Ist das Forum im Back to the Future - Modus? Egal.

Die Bande des Captain Clegg DVD
Hammer Produktion 1962
Ich dachte an einen Piratenfilm. Aber es ist ein Film über einen Piraten.
In einem Dorf wird fröhlich der Alkoholschmuggel mit Frankreich gefrönt, Ende des 18. Jahrhunderts, die Steuern nicht bezahlt, englischen Soldaten kein Obdach gewährt. Organisiert wird dies vom fröhlichen ortsansässigen Pastor. Eines Tages kommt allerdings ein Captain der englischen Krone vorbei, mit einer ausgesprochen liderlichen Auswahl an Soldaten, um mal ordentlich auf den Busch zu klopfen. Dabei haben sie einen "Mulatten", der einst von seinem Piraten Kapitän Clegg die Zunge rausgechnitten wurde und angebunden auf einer Insel zurück gelassen wurde. Dieser reagiert äußerst unwirsch auf den Pastor. Dazu noch eine Love Story zwischen Imogene und Harry / Yvonne Romain und Oliver Reed. In Siniestro spielten ja auch beide.
Dazu treiben noch Geisterwesen im nahen Moor ihr Unwesen.
Ungewöhnlich spitzbübisch angelegter Hammer-Film mit Piratenthema, ein unbeugsames Dorf mit zwar haufenweise zwielichtigen Gestalten, denen man aber nie so ganz böse sein kann. Dazu eine Liebesdrama Geschichte. Und auch immer wider fiese Sadismen und sehr rotes Blut.
Peter Cushing in einer sehr abwechslungsreichen Rolle mit vielen Fazetten, und man nimmt ihn das alles ab: den sadistischen Piratenchef, den Pastor, der für das Wohl des ganzen Dorfes, seiner Tochter und ihrem Lover ganz Südengland mit französischem Alk versorgt.
Neben den schon genannten waren noch mehr bekannte Hammer-Gesichter dabei: besonders auffällig Michael Ripper, der besonders brillant den abgefeimten Sarghersteller mimt, der auch eine besondere Beziehung zu dem Pater hat. So auffällig habe ich ihn selten erlebt, dazu habe ich zum ersten Mal erlebt, dass jemand einen Rollennamen hat, der so klingt wie mein Nachname.
Patrich Allan gibt den heftigen Soldaten des Königs, ziemlich zielstrebig und widerlich.
Die Geistererscheinungen sind hübsch gruslig in Szene gesetzt, auch wenn man das gleich durchschaut, was da so hintersteckt. Aber darum geht s ja auch nur nebenbei.
Schöne Abenteuerhafte Geschichte, launig inszeniert, also hammer-untypisch, hat mir gefallen.
Bitte Antesten!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.

Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 894
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Dick Cockboner »

Prisoner of Paradise
Hat mich mal so gar nicht überzeugt. John C. Holmes strandet während des WW2 auf einer Insel und wird von Nazis gefangengenommen. Ganz ehrlich: zu wenig Exploitation, zu wenig Fuckploitation, zu wenig von Allem...

Blankman
Superhelden-Parodie, welche den infantil-albernen Humor von Drehbuchautor und Hauptdarsteller Damon Wayans perfekt transportiert. Das kann man mögen können oder total scheiße schlecht finden. Da sich das Ganze sehr an Batman orientiert mag ich es, aber ohne es wirklich zu wollen.
Bild

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 256
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 18:11
Wohnort: Im finsteren Tal

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Maulwurf »

Götterdämmerung – Morgen stirbt Berlin (Joe Coppoletta, 1999) 6/10
Vielleicht hatte ich in letzter Zeit zu viel Erzählkino und zu wenig Thriller und nun etwas Nachholbedarf, aber ich fand den ausgesprochen spannend. Die Story um 800 Tonnen TNT, die als frisch aktivierte Bombe unter der Berliner City ihren Countdown abzählen, ist zwar eine deutlich sicht- und spürbare TV-Produktion, aber trotz vieler Löcher und Plattitüden flott erzählt und irgendwie hübsch gemacht. Nur der Schluss war etwas … Nun ja, einigen wir uns auf interessant …

Zwei blaue Vergissmeinnicht (Helmuth M. Backhaus, 1963) 4/10
Der Versuch eines untalentierten Regisseurs, die humorigen, flotten und spritzigen Filme von Franz Marischka nachzuahmen. Mit schwachen Schauspielern aus der dritten Reihe, schlechter Musik und fast völlig ohne zündende Gags ein ziemlicher Schuss in den Ofen. Und diejenigen Darsteller, die den Karren aus dem Dreck hätten ziehen können (Chris Howland, Ingela Brander) wurden auf die Ränge verwiesen zugunsten eines blassen Rex Gildo, eines nervigen Gunnar Möller und einer unerheblichen Gitta Winter. Einzig Michael Cramer kann glänzen, der zwar den Part des Schurken abbekommen hat, weswegen ihm aber trotzdem die Sympathien zufliegen. Insgesamt einfach weitestgehend verschenkt.

The Church (Michele Soavi, 1989)
Ein Bildersturm. Ein groteskes Etwas, das den Zuschauer fest bei den Eiern packt – Und ihm dann frech ins Gesicht grinst und knuffig an der Nase zieht. Ein Kaleidoskop aus genialen, blutigen und abstrusen Ideen. Ein Film, der aus Atmosphäre besteht, nicht aus Handlung. Und darum auf jeden Fall mal mehr als eine Sichtung benötigt. Vorerst gibt es mal 7 von 10 Presslufthämmer …
Zuletzt geändert von Maulwurf am Sa 16. Jan 2021, 06:31, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten