Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Dick Cockboner
Beiträge: 2644
Registriert: Sa 30. Mai 2015, 18:30
Wohnort: Downtown Uranus

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von Dick Cockboner »

Durch rechtzeitiges Posten im VÖ-Thread durch den Bux nahm ich die Gelegenheit wahr mal wieder Bloodsport zu schauen.
Ein feiner Film, nicht nur für Blutsport-Filmfreunde. Inhaltlich köchelt alles auf sehr kleiner Flamme, aber wenn die Faust regiert, der Fußtritt wahrhaftig umwerfend ist und bei einigen Beteiligten die Fresse ruckizucki janz dick wird, hach...da fühl ich mich wohl! Der Bolo ist eine Erscheinung, Brustmuskelschwellung galore! Toll!

Wenn ich schonmal in Ekstase bin schieb ich doch gleich mal Der gelbe Gorilla hinterher!
JaJa, die Handkante, der Fußtritt, der Bolo & der Yeung, der Kung & der Fu :D
Alles wie gehabt: unterhaltsam & inhaltlich wenig fordernd. Gut so!
Bild
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 38904
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von buxtebrawler »

FarfallaInsanguinata hat geschrieben: Mo 22. Mai 2023, 17:38 Du hattest den gar nicht selbst geschaut?! :-o
Nee, hatte mir schon gedacht, dass der nicht so mein Ding ist... :-|
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
Beiträge: 2370
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 22:57

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von FarfallaInsanguinata »

Immerstill (2022)

Ich empfehle ja nicht unbedingt oft eine TV-Produktion, aber hier muss ich tatsächlich eine Ausnahme machen. "Immerstill" spielt in einem kleinen Kaff in Kärnten, Provinz aus dem Bilderbuch.
Die Protagonistin ist in die Metropole Wien geflohen, wird aber durch ihre kleine Schwester alarmiert und in die alte Heimat gelockt. Es gibt einige ungeklärte Vorkommnisse.
Die Atmosphäre des Dorfes ist von Anfang an geprägt durch Bedrohlichkeit, Feindseligkeit gegenüber allem andersartigen und Misstrauen. Die sexistischen Sprüche der Altvorderen gibt es gratis! Ich fühlte mich ein wenig erinnert an meine eigene Jugend, wo ich auf dem Dorf immer unangenehm aus der Rolle fiel. Dachte nur, das wäre 40 Jahre her und mittlerweile wären die Menschen weiter. Wenn wir diesem Film glauben mögen, dann nicht!
Klar schrammt das immer haarscharf am Klischee vorbei, trotzdem sehr ansprechend auf der Gefühlsebene und auf höchste Spannung getrimmt, was den Kriminalfall der verschwundenen Teenager angeht.
Ein Film, der einen spannenden Kriminalfall präsentiert und alle weiteren Emotionen wie Trauer, Wut, Hass, Tragik abdeckt, dazu ansprechend gemacht ist. Ziemlich gut, oder?!
Finale Frage: Bin ich lieber "feige" und fliehe aus meiner toxischen Provinz in eine Metropole, wo alles so viel leichter scheint, oder versuche ich die Heimat zu verändern?
Ich möchte mir da kein Urteil anmaßen, kann beide Entscheidungen verstehen.

Ausgesprochene Empfehlung:
https://www.zdf.de/filme/der-fernsehfil ... l-100.html
Diktatur der Toleranz

Die Zeit listete den Film in einem Jahresrückblick als einen der schlechtesten des Kinojahres 2023. Besonders bemängelt wurden dabei die Sexszenen, die von der Rezensentin als „pornografisch“ und „lächerlich“ bezeichnet wurden.
Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 8988
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

Auf dem heimischen Bildschirm
Wenn bei süßen Teens die Hüllen fallen aka Flotte Teens und heiße Typen
Der Elba Film, kurz nach dem Urlaub gesichtet, damit die Erinnerung nicht verblasst und sofort 1975 und 2023 verglichen werden konnten.
Zum Film: der deutsche Titel ist ja eine Mogelpackung, auch wenn er mit komödiantischen Tönen beginnt. Die keifende Frau aus dem off, die die Hauptfigur ins Exil treibt, die erotisch aufgeladene Situation im Bus. Doch eigentlich ist es ein Erotik Thriller, ein Mann zwischen zwei Frauen, Mutter und Tochter, dazu ein impotenter Ehemann. Storymässig gar nicht weit weg von Filmen, die im Gefolge von Postman always rings twice heraus kamen. Doch der Film kann sich da nicht richtig entscheiden, bekommt doch immer wieder einen leichten Ton und spannende Atmosphäre kommt nicht auf. Die Dudelmusik, die mir die erste Zeit noch gut gefiel, wird mit ihren kleinen Melodiefetzen immer gleich eingesetzt, so das sie nervt, und auch die bricht mit dem katastrophalen Zwischenfall. Die Stimmung zu dem Punkt wird nicht aufgebaut und so schwimmt der Film, und ist dann für die letzte Viertelstunde wirklich ein Thriller.
Gut und gut anzusehen die drei Hauptdarsteller*innen: Gloria Guida, Anita Sanders, Nico Castelnuovo.
So ist es leider nicht wirklich gelungen. Doch es gibt viel von Elba zu sehen, herrlich.

Danke an Bux!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 8988
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

Batman:The Dark Knight Returns Teil 1&2 Blu Ray (2012,2013)
Die animierte Version eines der wichtigsten Comics im Superhelden Bereich.
Die Geschichte um den alternden Bruce Wayne, der nach 10 Jahren Pause zum Cape zurück kehrt.
Bei mir hat es eine Weile gedauert, bis ich den Comic mochte und halbwegs durchdrang, und ich bevorzuge immer noch Year One, aber in seiner Bedeutung kaum zu unterschätzen.
Hier sehr nah an der Kunst Millers und Varleys.
Haben mir sehr gut gefallen, Sprecher top, Erzählung top, Animation top. Auch wie die Kämpfe unterschiedlich, je nach Batmans Zustand, erzählt werden, klasse, da stimmen wirklich alle Details, auch der Detailreichtum, kleine Hommage, prima.
Der zweite Teil mit noch mehr politischen und sozialen Anspielungen noch ein klein wenig besser.
Auch gut, daß es in den imaginären 80 ern gelassen wird, passt gut, und Übertragungen auf aktuellem schafft der Zuseher schon.
Danke an Supervillian.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 8988
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

Le Mans 66 (2019)
Hollywood Version des legendären 24Stundenrennen von 1966, prominent mit Bale und Damon besetzt. So stehen auch der Fahrer Miles und der Autokonstrukteur Shelby im Mittelpunkt dieses Kampfes Ford vs Ferrari.
Ich kann ja eigentlich nicht viel mit Autorennen anfangen, aber der Style der 60er in dem Bereich und die Biographien der Typen der Zeit sind schon spannend.
Hier wird die angeblich wirkliche Geschichte auf amerikanische Hollywood Sicht zurecht gebogen, und so funktioniert der Film auch: zwei Freunde wollen ihren Traum leben, müssen sich dafür anpassen.
Mangold erzählt das konservativ, Bale und Damon haben eine gute Chemie, Beltrami liefert einen passenden Soundtrack.
Ich wurde unterhalten, nur das vermeintliche Highlight, das Rennen war mir dann doch zu repetitiv, da konnte Bale auch nicht mehr viel raus holen, hätte kürzer sein können, oder mit anderen Geschichten (was war eigentlich mit seinem KoFahrer) angereichert werden können.
Auch hätte ich mir die Schlussszene weg gewünscht. Eigentlich erfährt man wenig über die Herkunft von Miles, und da brauche ich auch nicht das Ende zu erfahren.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 3451
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von fritzcarraldo »

karlAbundzu hat geschrieben: Fr 26. Mai 2023, 10:26 Le Mans 66 (2019)
Hollywood Version des legendären 24Stundenrennen von 1966, prominent mit Bale und Damon besetzt. So stehen auch der Fahrer Miles und der Autokonstrukteur Shelby im Mittelpunkt dieses Kampfes Ford vs Ferrari.
Ich kann ja eigentlich nicht viel mit Autorennen anfangen, aber der Style der 60er in dem Bereich und die Biographien der Typen der Zeit sind schon spannend.
Hier wird die angeblich wirkliche Geschichte auf amerikanische Hollywood Sicht zurecht gebogen, und so funktioniert der Film auch: zwei Freunde wollen ihren Traum leben, müssen sich dafür anpassen.
Mangold erzählt das konservativ, Bale und Damon haben eine gute Chemie, Beltrami liefert einen passenden Soundtrack.
Ich wurde unterhalten, nur das vermeintliche Highlight, das Rennen war mir dann doch zu repetitiv, da konnte Bale auch nicht mehr viel raus holen, hätte kürzer sein können, oder mit anderen Geschichten (was war eigentlich mit seinem KoFahrer) angereichert werden können.
Auch hätte ich mir die Schlussszene weg gewünscht. Eigentlich erfährt man wenig über die Herkunft von Miles, und da brauche ich auch nicht das Ende zu erfahren.
Ja. Das Ende wirkt rangeklatscht. Ansonsten ziemlich rund das alles.
Muss ich mal wieder schauen.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Joe Minaldi -Burt Young- Es war einmal in Amerika)

"J&B straight and a Corona!"
(Patrick Bateman, American Psycho)

https://www.latenight-der-fussball-talk.de
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 3451
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von fritzcarraldo »

Blood & Gold
5221253.jpg
5221253.jpg (498.34 KiB) 102 mal betrachtet
Netflix
Regie: Peter Thorwarth
Peter Thorwarth macht nach BLOOD RED SKY weiter Genrekino. (Ob das sowas wie eine "Blut"-Reihe wird? :kicher: )
Nach Vampires on a Plane nun Gold und Nazis. Dabei ist BLOOD & GOLD schon sowas wie ein naher Verwandter von SISU, der ja zusammen mit BLOOD & GOLD während der diesjährigen FFF Nights zu sehen war. Dabei muss er sich auch überhaupt nicht hinter der finnischen Blutorgie verstecken, auch wenn er etwas zahmer daher kommt. Auch Thorwarth inszeniert seinen Genrefilm als quasi Italo-Western. Dabei kommt einem natürlich auch Tarantino in den Sinn, wenn gleich Thorwarth die Idee zum Film an sich schon 2006 hatte.
So gesehen kann man Netflix diesbezüglich auch mal positiv verorten. Ohne Netflix dürfte Thorwarth seine Genrefilme wohl immer noch nicht produzieren.
Mit hat das alles gefallen. Gut gemacht kam nie Langeweile auf. So so soll es doch sein.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Joe Minaldi -Burt Young- Es war einmal in Amerika)

"J&B straight and a Corona!"
(Patrick Bateman, American Psycho)

https://www.latenight-der-fussball-talk.de
Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 3451
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von fritzcarraldo »

Die Killermeute
received_600605978504634.jpeg
received_600605978504634.jpeg (233.03 KiB) 100 mal betrachtet
Sowas. Da räumt man mal zu Hause auf und findet diese DVD, von deren Existenz in meiner Sammlung ich bis dahin überhaupt nichts wusste. Gekauft hab ich die nicht. Stammt sie aus einem Wichtelpaket? Keine Ahnung. Wurde sie mir vom Henry Silva Fanclub untergeschoben oder werde ich langsam wirklich alt? Letztendlich egal. DVD in den Player geschmissen und ab geht die wilde Fahrt. Es geht (fast) immer nur in einem Höllentempo, welches bei Satan persönlich wohl Seitenstechen verursachen würde, voran, dass es eine Wonne ist. Cops vs Robbers, Räuber und Gendarm. Die Story ist dabei rudimentär, nebensächlich und passt so nebenbei auf eine Serviette. Sie ist dazu auch noch unausgegoren und ob das Ende so gewollt war oder ob Henry Silva einfach nach Hause musste und alle gesagt haben....hey....gut, alles im Kasten, wer weiß. Am Ende des Tages bleiben unter anderem auch wahnwitzig inszenierte Sequenzen, in denen die Reifen der Kleinwagen ordentlich Gummi gegeben haben.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Joe Minaldi -Burt Young- Es war einmal in Amerika)

"J&B straight and a Corona!"
(Patrick Bateman, American Psycho)

https://www.latenight-der-fussball-talk.de
Benutzeravatar
karlAbundzu
Beiträge: 8988
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 20:28
Kontaktdaten:

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitrag von karlAbundzu »

The Last witch Hunter (2015)
Hochbesetzter Ami Horror. Mit Vin Diesel, Michael Caine, Elijah Wood, Rosa Leslie.
Ein Hexenjäger im Mittelalter besiegt die Hexenkönigin, wird dabei aber auch auf Unsterblichkeit verflucht. In der Jetztzeit soll sie wieder erweckt werden....
Den Rest kann man sich dazu denken, so ist es auch, die Monster aus dem Computer sind auch so lala, sehr dunkel, hält Durchschnittsstandards, aber ist dann auf Länge nichts dolles.
Schade.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Antworten