Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Stoff für Leseratten

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 10128
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von ugo-piazza »

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Mo 20. Jun 2022, 22:42
Das Promotionsverfahren ist nach erheblichem Bürokratieaufwand nunmehr endlich abgeschlossen. Diese Woche kann ich meine Urkunde abholen und mich sodann offiziell "Dottore" nennen,
Glückwunsch, Dottore Salvatore! Aber just for interest: In welchem Fach promoviert man zu einem derartigen Thema?
Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Mo 20. Jun 2022, 22:42
Dieses "Nebenbei-Schreiben", sozusagen zwischen Frühstück und Schichtbeginn, hat mich erheblich darin geschult, mich Filmen analytisch zu nähern -, was ich ohne die Gewissheit, dass es irgendwer liest, manchmal kommentiert, manchmal mich schilt, manchmal stumm zur Kenntnis nimmt, niemals in dem Ausmaß getan hätte, -
Schon Sigmund Freud wusste: Anal-ysen sind für'n Arsch! :kicher:
Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Mo 20. Jun 2022, 22:42
Danke euch allen Lesenden, Schreibenden und Genervt-Bei-Der-Nächsten-Mondo-Kritik-Mit-Den-Augen-Rollenden für alles, euer Salvatore!
:shock: Ich werde aus der Ferne überwacht? *Späßle*
Nordisch by nature.
Maulwurf hat geschrieben: Ugo, Du bist 'ne Wucht.

Benutzeravatar
McBrewer
Beiträge: 3491
Registriert: Do 24. Dez 2009, 20:29
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Kontaktdaten:

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von McBrewer »

Herzlichen Glückwunsch, Dottore Baccaro :verbeug:
Und ich wäre ja auch sehr an beschriebener Lektüre samt Widmung sehr interessiert, wenn sich das organisieren ließe ...? :geek:
Bild

Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
Beiträge: 2651
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 20:10

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von Salvatore Baccaro »

Liebsten Dank für eure Worte und Glückwünsche! :knutsch:
ugo-piazza hat geschrieben:
Di 21. Jun 2022, 20:31

Glückwunsch, Dottore Salvatore! Aber just for interest: In welchem Fach promoviert man zu einem derartigen Thema?
Offiziell läuft das tatsächlich unter "Literaturwissenschaft"... :wink:
McBrewer hat geschrieben:
Mi 22. Jun 2022, 18:26
Und ich wäre ja auch sehr an beschriebener Lektüre samt Widmung sehr interessiert, wenn sich das organisieren ließe ...? :geek:
Das lässt sich ganz sicherlich organisieren! :smile:

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 7096
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von sergio petroni »

Zum endgültig erhaltenen Titel meinen herzlichsten Glückwunsch!
Ich hatte ja schon einmal den Wunsch geäußert, daß Deine Doktorandenschrift gebunden erscheinen möge.
Nun ist sie es tatsächlich und wurde auch sogleich geordert. Diesbezüglich hoffe ich vielleicht beim Forentreffen auch auf einen persönlichen Eintrag.

Titel sind natürlich gut und schön,
am wichtigsten ist aber natürlich die Person, die dahintersteckt. Und hier gilt: Mögen die besprochenen Filme nicht immer eines jeden Geschmack treffen (wobei mich dünkt, daß die Besprechungen oftmals interessanter als der entsprechende Filmkonsum selbst sind),
so ist der „Dahintersteckende“ eine grundsympathische Person mit einem gewaltigen Horizont,
für den frei nach Udo Lindenberg gilt:
Hinter dem Horizont geht‘s weiter…..
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5357
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von Blap »

Herzlichen Glückwunsch, Herr Doktor! :thup:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
Beiträge: 2651
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 20:10

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von Salvatore Baccaro »

sergio petroni hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 22:19
Nun ist sie es tatsächlich und wurde auch sogleich geordert. Diesbezüglich hoffe ich vielleicht beim Forentreffen auch auf einen persönlichen Eintrag.
Herzlichen Dank auch Blap und Sergio. Für letzteren gilt dann möglicherweise, dass er sich das Ticket zur Hölle ins Haus geholt hat... :kicher:

Benutzeravatar
fritzcarraldo
Beiträge: 1172
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:39
Wohnort: Bremen

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von fritzcarraldo »

Todeskino
Dieses interessante Buch
IMG_20220628_195412.jpg
IMG_20220628_195412.jpg (5.4 MiB) 131 mal betrachtet
lag zuerst ganz plötzlich mir nichts Dir nichts in meiner Tasche, später beim Umräumen hatte ich es dann auf der Prospektablage im Bio-Supermarkt vergessen. In heller Aufregung fuhr ich zuück und siehe da, es lag noch da! Glücklich fuhr ich von dannen.
Hat das alles etwas zu bedeuten?
Ich weiß es nicht.
Auf jeden Fall freue ich mich auf die Lektüre.
"Das Leben ist noch verrückter als Scheiße!" (Es war einmal in Amerika)

Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
Beiträge: 2651
Registriert: Fr 24. Sep 2010, 20:10

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von Salvatore Baccaro »

fritzcarraldo hat geschrieben:
Di 28. Jun 2022, 20:29
später beim Umräumen hatte ich es dann auf der Prospektablage im Bio-Supermarkt vergessen. In heller Aufregung fuhr ich zuück und siehe da, es lag noch da!
Haha! Da hat sich wohl niemand getraut, es mitzunehmen, nachdem der Bildteil aufgeschlagen worden ist... :kicher:

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36008
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von jogiwan »

für die Zweitauflage hätte ich schon so eine Idee... :kicher:
► Text zeigen
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 33953
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Tod im Kino. Legitimationsstrategien indexikalischer Todesszenen...

Beitrag von buxtebrawler »

jogiwan hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 12:07
für die Zweitauflage hätte ich schon so eine Idee... :kicher:
:lol:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!

Antworten