O Palmenbaum - Xaver Schwarzenberger (2000)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36422
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

O Palmenbaum - Xaver Schwarzenberger (2000)

Beitrag von jogiwan »

O Palmenbaum

01.jpg
01.jpg (25.44 KiB) 263 mal betrachtet
Originaltitel: O Palmenbaum

Herstellungsland: Österreich, Deutschland / 2000

Regie: Xaver Schwarzenberger

DarstellerInnen: Martina Gedeck, Gregor Bloéb, Mona Seefried, Erwin Steinhauer, Inge Konradi

Story:

Nach den turbulenten Ereignissen zu Weihnachten vor zwei Jahren beschließen Kathi und Jonas, die wieder zusammengekommen sind nun doch zu heiraten. Doch das soll weitab von Familie, Schnee und Weihnachtstrubel im fernen Mauritius passieren, damit die Beides es auch in aller Ruhe genießen können. Durch eine Verkettung von Ereignissen landet aber auch die ganze Familie der Schwester samt Schwiegermütter auf der paradiesischen Insel und es dauert nicht lange, bis bewährte Befindlichkeiten die geplante Hochzeit bedrohen und auch sonst für allerlei Unfrieden um Weihnachten sorgen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36422
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: O Palmenbaum - Xaver Schwarzenberger (2000)

Beitrag von jogiwan »

Nach dem sehr bissigen und unterhaltsamen „Single Bells“ ist der Nachfolger „O Palmenbaum“ die umso größere Enttäuschung und wirkt wie ein von Produzenten erzwungenes Sequel ohne Herzblut der Macher. Die Charaktere, die im ersten Teil im Kern noch liebenswert waren, verkommen zur Karikatur, die Ereignisse lahm und vorhersehbar, die Dialoge sind nicht mehr böse, sondern nervig und auch der exotische Handlungsort lässt das Ganze wie eine seichte Traumschiff-Episode aussehen und lässt weihnachtliche Atmosphäre bis auf den Anfang eher vermissen. „Single Bells“ ist wirklich lustig und absoluter Kult, aber „O Palmenbaum“ ist von Anfang bis Ende ein Graus und völlig entbehrlich. Die Liste an Dingen, die mir hier nicht gefallen ist endlos und der Streifen wirkt wie ein müder und unorgineller Aufguss des Vorgängers, der sich für den Zuschauer sehr quälend gestaltet. Mit diesem Mist hat sich wirklich niemand einen Gefallen getan.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Antworten