Single Bells - Xaver Schwarzenberger (1997)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36422
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Single Bells - Xaver Schwarzenberger (1997)

Beitrag von jogiwan »

Single Bells

01.png
01.png (181.78 KiB) 242 mal betrachtet
Originaltitel: Single Bells

Herstellungsland: Österreich, Deutschland / 1997

Regie: Xaver Schwarzenberger

DarstellerInnen: Martina Gedeck, Inge Konradi, Mona Seefried, Erwin Steinhauer, Johanna von Koczian

Story:

Nach einem Streit trennt sich die erfolgreiche PR-Chefin Katin von ihrem Langzeit-Verlobten und fährt kurz vor Heiligabend spontan zu ihrer Schwester Luiserl und ihrer Familie. Diese steckt gerade mitten in den Vorbereitungen zum Weihnachtsfest, wobei die ebenfalls anwesende Schwiegermutti ihre ganz eigenen Vorstellungen hat, wie der Ablauf auszusehen hat und sich auch mit despektierlichen Kommentaren ihr gegenüber nicht zurückhält. Als dann auch noch die zweite Omi auf der Bildfläche erscheint, dauert es nicht lange bis Stress, Alkohol und unterschiedliche Lebensentwürfe den brüchigen Familienfrieden eskalieren lassen…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36422
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Single Bells - Xaver Schwarzenberger (1997)

Beitrag von jogiwan »

„Single Bells“ ist ja auch so etwas wie österreichischer Kultfilm und ein über die Jahre liebgewonnenes Kulturgut, auch wenn der Inhalt gar nicht mal so harmonisch ist. Hier geht es um Weihnachten und die damit verbundenen Spannungen, wie sie wohl jeder schon mal irgendwie erlebt hat. Die Figuren und Szenario wirken zwar schon immer etwas überspitzt, aber in den Figuren kann wohl jeder das ein- oder andere Mitglied aus der eigenen Familie entdecken. Dabei ist der Streifen jetzt aber nicht unbedingt ein gehässiges Statement gegen das Fest der Liebe, sondern eher eine schwarzhumorige und beobachtungsgenaue Bestandsaufnahme, die voll ins Schwarze trifft. Jeder hat so seine eigenen Vorstellungen von einem perfekten Weihnachtsfest und das unter einen Hut zu bekommen ist nun einmal unmöglich. Spannungen und Konflikte sind vorprogrammiert, wobei diese in der TV-Produktion von Xaver Schwarzenberger nie auf extreme Weise eskalieren, sondern der Film auch so nah an der Realität bleibt. Zeitlose gelungene Weihnachts-Unterhaltung, die auch bestens funktioniert und mir gestern viel Freude bereitet hat.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Antworten