Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 34380
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von jogiwan »

Gothika

01.jpg
01.jpg (86.67 KiB) 123 mal betrachtet
Originaltitel: Gothika

Herstellungsland: USA / 2003

Regie: Mathieu Kassovitz

Darsteller: Halle Berry, Robert Downey Jr., Charles S. Dutton, John Carroll Lynch

Story:

Miranda ist Psychologin in einem Frauengefängnis und betreut Patientinnen, die ihre teils grauenvollen Schicksale erfolgreich verdrängen. Wenig später wechselt Miranda jedoch unverhofft die Seiten, als sie nach einem Filmriss an einem regnerischen Abend damit konfrontiert wird, ihren Ehemann und Leiter der Anstalt mit der Axt zerstückelt zu haben. Miranda kann sich jedoch nur an Bruchstücke der folgenschweren Nacht und einer mysteriösen Begegnung erinnern, sieht ihrerseits kein Motiv und versucht verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen, während sie von ihren ehemaligen Kollegen als renitente Patientin behandelt wird.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 34380
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von jogiwan »

„Gothika“ habe ich ja tatsächlich all die Jahre nie gesehen und irgendwie hab ich dabei auch nichts Großartiges versäumt. Der Streifen wandelt ja auf den Spuren von Filmen wie „The Ring“, M. Night Shyamalan und anderen erfolgreichen Produktionen aus den ausklingenden Neunzigern bzw. frühen Nullerjahren und versucht Mystery, Grusel, Thriller und Drama mehr schlecht als recht unter einen Hut zu bringen. Die Geschichte ist ja eher mittelprächtig und Herr Kassovitz schafft es irgendwie nicht, eine gruselige Stimmung zu verbreiten. Stattdessen flackert ständig das Licht und es gibt irgendwelche Erscheinungen, die nur dazu dienen, den Puls des Zuschauers kurzfristig in die Höhe zu treiben. Neben den durchschaubaren Jump-Scares, der mäßigen Geschichte, ein paar optischen Spielereien und den bekannten Darstellern gibt es ja nicht viel, was hängen bleiben könnte und irgendwie kommt auch die Geschichte nie richtig in Fahrt und bleibt stets auch ziemlich unglaubwürdig und zäh erzählt. Losgelöst von seiner Entstehungszeit geht das zwar für einen verregneten Nachmittag schon in Ordnung, aber mehr als durchschnittliche und austauschbare Hollywood-Horrorkost von der Stange ist „Gothika“ dann auch nicht geworden.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 31519
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von buxtebrawler »

Der taugt wirklich nichts, ich würde sogar nur unterdurchschnittliche 4/10 zücken. Hätte sich Halle Berry mal ein Beispiel daran genommen, in was für Genreproduktionen andere ehemalige Bond-Girls so mitwirkten...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 9335
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von ugo-piazza »

buxtebrawler hat geschrieben:
Di 15. Jun 2021, 09:37
Der taugt wirklich nichts, ich würde sogar nur unterdurchschnittliche 4/10 zücken. Hätte sich Halle Berry mal ein Beispiel daran genommen, in was für Genreproduktionen andere ehemalige Bond-Girls so mitwirkten...
Hat sie doch :arrow: Catwoman :mrgreen:

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 31519
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von buxtebrawler »

ugo-piazza hat geschrieben:
Di 15. Jun 2021, 15:09
Hat sie doch :arrow: Catwoman :mrgreen:
Dessen Sichtung liegt noch vor mir :lol:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Maulwurf
Beiträge: 877
Registriert: Mo 12. Okt 2020, 18:11
Wohnort: Im finsteren Tal

Re: Gothika - Mathieu Kassovitz (2003)

Beitrag von Maulwurf »

buxtebrawler hat geschrieben:
Di 15. Jun 2021, 09:37
Der taugt wirklich nichts, ich würde sogar nur unterdurchschnittliche 4/10 zücken. Hätte sich Halle Berry mal ein Beispiel daran genommen, in was für Genreproduktionen andere ehemalige Bond-Girls so mitwirkten...
Ursula Andress in ICH POLIER' DIR DEINE GLATZE zum Beispiel. Wenn der als Vorbild hergenommen worden wäre, dann hätte Halle Berry garantiert alle Kassenrekorde gebrochen ... :sabber:

Antworten