Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 37535
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von jogiwan »

Haus des Geldes

Bild

Originaltitel: La casa de papel

Herstellungsland: Spanien / 2017 -

Regie: Jesús Colmenar, Alex Rodrigo u.a.

Darsteller: Úrsula Corberó, Itziar Ituño, Álvaro Morte, Paco Tous, Pedro Alonso

Story:

Als eine Gruppe von bewaffneten Männern und Frauen die staatliche Notendruckerei stürmt und die Angestellten inklusive einer Schülergruppe auf Exkursion als Geiseln nimmt, ist die Polizei und der Geheimdienst alarmiert und beginnt mit den üblichen Schritten. Doch die Situation entpuppt sich anders als gedacht, da die Geiselnehmer der Polizei immer einen Zug voraus zu sein scheint und tatsächlich entpuppt sich der Überfall als Geniestreich einer Person, die minutiös alles geplant zu haben scheint. Doch sobald Menschen involviert sind, bleibt immer ein gewisser Unsicherheitsfaktor und tatsächlich lassen allerlei unerwartete Wendungen den Überfall samt Geiselnahme schon nach wenigen Stunden immer weiter eskalieren und aus dem Ruder laufen…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 37535
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von jogiwan »

Haus des Geldes - Staffel 1:

Don’t believe the Hype! Selten so eine konstruierte Handlung gesehen, bei dem mit jeder neuen Episode der Unterhaltungswert trotzdem so nach unten geht. „Haus des Geldes“ möchte beim Zuschauer den Eindruck erwecken, dass der von Heist-Movies inspirierte Inhalt durchdacht und kreativ ist, und dabei reiht die spanische Serie nur einen unglaubwürdigen bis völlig haarsträubenden Moment an den nächsten und als Zuschauer darf man sich wie der sprichwörtliche Esel vorkommen, dem ständig eine Karotte vor die Nase gehalten wird. Die Serie besteht daraus ein Szenario zu kreieren, dann kommt eine bestimmte Krisensituation, die Rückblende dazu und die Auflösung. Leider macht als alles ab der dritten Wiederholung keinen Spaß mehr und mit jeder weiteren Episode ging bei mir die Lust weiter zu schauen verloren. Ich frage mich ernsthaft, wie man die Geschichte den Machern abkaufen kann, deren Figuren und Verlauf so völlig willkürlich erscheinen und mich eher mit Ärger erfüllen. "Haus des Geldes" ist popkulturell wohl so etwas wie das Heist-Märchen für die Generation AHDS. Nach 13 Folgen gibt es zudem auch kein Ende, sondern nur die Möglichkeit gleich die zweite Staffel weiter zu gucken. Danke, aber in diesem Fall dann doch lieber ohne mich.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 37535
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von jogiwan »

Haus des Geldes - Staffel 2:

Obwohl mir die erste Staffel nur teilweise gefallen hat und die Ereignisse mit „haarsträubend“ ja noch wohlwollend umschrieben sind, habe ich natürlich weiter geschaut und die zweite Staffel ist auch meines Erachtens in diesem Punkt etwas besser. Zwar gibt es auch hier Momente, wo man sich einfach nur noch zum Kopf greifen kann, aber die zweite Staffel ist insgesamt etwas flotter erzählt, kürzer in der Epsioden-Anzahl und konzentriert sich auch wieder mehr auf die spannenden Dinge. Der Professor ist enttarnt, die Geiselnehmer sitzen quasi mit dem Rücken zur Wand und auch die Geiseln sind nicht mehr bereit, bereitwillig das Opfer zu spielen. Auch hat es mich gewundert, dass die Geschichte am Ende quasi abgeschlossen wird. Weniger gefallen hat mir hingegen, dass der Action-Anteil hinaufgeschraubt wird und vom Prinzip der Gewaltlosigkeit abgewichen wird. Dennoch: „Haus des Geldes“ sieht ansprechend aus, ist gut gespielt und mit etwas mehr Authentizität und weniger „Heist-Märchen“ wäre die Serie wohl wirklich sehr gut geworden – so ist es meines Erachtens doch alles immer etwas effektheischend, konstruiert und zu sehr auf Superlative bedacht, sodass sich unterm Strich für mich lediglich eine mittelprächtiges Gesamtbild ergibt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

Vorschau auf den finalen Teil der letzten Staffel von „Haus des Geldes“, der am 3. Dezember erscheint:

Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

„Haus des Geldes“: Actiongeladener Trailer zu den finalen Folgen
Showdown im Finale der spanischen Heist-Serie

Am 3. Dezember ist es soweit: Das „Haus des Geldes“ schließt bei Netflix mit der Veröffentlichung von fünf abschließenden Episoden seine Pforten endgültig. Dann werden die Fans erfahren, welche Mitstreiter der Gruppe des Professors (Álvaro Morte) mit dem Leben davonkommen, und wer den ultimativen Preis zahlen muss.



Quelle und weiter Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... len-folgen
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

„Haus des Geldes“: Netflix kündigt Spin-Off um Berlin an
Neues Format um älteren Bruder des Professors

Während im „Haus des Geldes“ das letzte Kapitel des Heist ansteht, wird zumindest eine Figur den Zuschauern über das Serienfinale hinaus erhalten bleiben. Wie Netflix nun bekannt gab, wird 2023 ein Spin-Off Premiere feiern, das sich ganz um die Figur Berlin, verkörpert von Pedro Alonso, drehen wird. Der Arbeitstitel lautet dementsprechend: „Berlin: A New Series“.

Quelle und weitere Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... -berlin-an
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

„Haus des Geldes“: Starttermin zur koreanischen Netflix-Adaption gefunden
Der größte Raub aller Zeiten geht in Kürze weiter

Netflix hat einen Starttermin für die südkoreanische Adaption des spanischen Serienhits „Haus des Geldes“ gefunden. Am 24. Juni geht die erste zwölfteilige Staffel über einen spektakulären Raubzug auf dem Streamingdienst an den Start. Der Titel lautet „Haus des Geldes: Korea“ (Originaltitel „Money Heist: Korea“) und ist mit „Squid Game“-Star Park Hae-soo prominent besetzt. Ein erster richtiger Trailer lässt weiterhin auf sich warten.



Quelle und weitere Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... n-gefunden
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

[UPDATE] „Haus des Geldes“: Termin und Trailer zur koreanischen Netflix-Adaption gefunden
Der größte Raub aller Zeiten geht in Kürze weiter

Mittlerweile gibt es einen Trailer zu „Haus des Geldes: Korea“. Der enthüllt den Rahmen, in dem hier der Überfall gestartet wird, der die Welt verändern kann: Nord- und Südkorea haben sich in einem alternativen Geschichtsverlauf wiedervereint, die Einführung einer neuen, gemeinsamen Währung führt zum weiteren Auseinanderklaffen der „sozialen Schere“ – und der Professor schmiedet seinen Plan.



Quelle und weitere Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... n-gefunden
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

„Haus des Geldes“: Neuer Trailer zur koreanischen Netflix-Adaption
Spanischer Serienhit erhält Neuauflage aus Asien

Netflix hat eine südkoreanische Adaption des spanischen Serienhits „Haus des Geldes“ bestellt, die am 24. Juni beim Streamingdienst an den Start geht. Die zwölfteilige erste Staffel von „Haus des Geldes: Korea“ (Originaltitel „Money Heist: Korea“) über einen spektakulären und grenzübergreifenden Raub, ist mit „Squid Game“-Star Park Hae-soo prominent besetzt. Nach einem ersten Vorgeschmack in Form von diversen kurzen Teaser-Trailern ist jetzt ein erster richtiger Trailer eingetroffen.



Quelle und weitere Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... x-adaption
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 37037
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Haus des Geldes [TV-Serie] - J. Colmenar u.a. (2017 - )

Beitrag von buxtebrawler »

„Haus des Geldes: Korea“: Termin für Fortsetzung bei Netflix
Chaos, Action und Flucht in den neuen Folgen

Nachdem am 24. Juni die ersten sieben Folgen der Netflix-Serie „Haus des Geldes: Korea“ veröffentlicht wurden, geht es nach Netflix-Angaben am 9. Dezember mit dem zweiten Teil weiter – wie auch bei einigen anderen Serien vermeidet es der Streamingdienst beim „Haus des Geldes“-Ableger, von Staffeln zu sprechen.

Zu den sechs neuen Episoden wurde nun ein frischer Trailer veröffentlicht:



Quelle und weitere Infos:
:arrow: https://www.fernsehserien.de/news/haus- ... ei-netflix
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Antworten