Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38132
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Beitrag von jogiwan »

Lady of the Damned Forest

01.PNG
01.PNG (169.16 KiB) 135 mal betrachtet
Originaltitel: La dama del bosque maldito

Herstellungsland: Spanien / 2017

Regie: George Karja

Darsteller:innen: George Karja, Bea Urzaiz, Giselle Carrera, Daniela M. Xandru

Story:

Eine Gruppe von jungen Leuten und befreundeten Pärchen unternimmt einen Ausflug in die Berge, wo gemütlich bei guter Aussicht und abendlichem Lagerfeuer die Zeit vertrieben werden soll. Über die Gegend gibt es jedoch auch unschöne Geschichten von einer bösen Hexe, die einst von ihrem Liebsten in einen Hinterhalt gelockt wurde und seitdem mit allen Männern auf Kriegsfuß steht. Daher dauert es auch nicht lange, bis die Gruppe ins Visier der Hexe gerät und dezimiert werden. Nur der toughe Allan schafft es durch seine übergroßen Liebe zu seiner Freundin Clara den Kampf gegen das Böse aufzunehmen und sich der Hexe in den Weg zu stellen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38132
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Beitrag von jogiwan »

Auweia, schon wieder so ein unreflektiertes Ego-Projekt eines mäßig talentierten und eitlen Narzisten, dass auf die Welt losgelassen wird. Was wie ein Backwood-Slasher mit Wald- und Wiesenoptik beginnt, verkommt ja nach dem ersten Dritten zu einem trashigen Fantasy-Spektakel bzw. einer One-Man-Show, wenn es Regisseur George Karja darum geht, seinen Hauptdarsteller George Karja ins beste Licht zu rücken. Der hat nicht nur einen bösen Blick, einen im Fitness-Center gestählten Körper und Designer-Jogging-Anzug, sondern auch noch den Mut eines Kriegers und ein Herz aus Gold, dass er auch sofort für seine holde Freundin opfern würde. An der Kippe zur Peinlichkeit und darüber hinaus geht es in „La Dama del Bosque Maladito“ auch nur darum von A nach B zu rennen, über Bäume zu springen und ein paar Action-Sequenzen zu insenzieren, die dann mit allerlei optischen Firlefanz und Diskont-CGI auf dynamisch getrimmt werden. So ist zwar ständig was los am Schirm, aber passieren tut trotzdem so gut wie gar nichts. Die dünne Heldengeschichte ist auch weder interessant, noch sonderlich gut gemacht, sondern zeugt eher von einem übergroßen Ego und gänzlich peinlich wird es dann, wenn man die Lobhudelei der wenigen Reviews auf der IMDB vor die Linse bekommt. Dieser Streifen ist nicht nur schlecht und inhaltlich völlig aus der Zeit gefallen, sondern vor allem von Anfang bis Ende auch völlig entbehrlich.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 38216
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Beitrag von buxtebrawler »

Spanische Gurkoswochos in Graz :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 38132
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Beitrag von jogiwan »

buxtebrawler hat geschrieben: Fr 1. Dez 2023, 08:57 Spanische Gurkoswochos in Graz :D
jupp, aber mit "Carne Crudo" war auch ein guter Streifen dabei - der Rest... :angst: :kicher:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 38216
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Lady of the Damned Forest - George Karja (2017)

Beitrag von buxtebrawler »

jogiwan hat geschrieben: Fr 1. Dez 2023, 09:05 jupp, aber mit "Carne Crudo" war auch ein guter Streifen dabei - der Rest... :angst: :kicher:
Stimmt, immerhin. Man soll ja demütig und dankbar sein ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Antworten