Berserker - Jefferson Richard (1987)

Moderator: jogiwan

Antworten
Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 7119
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Berserker - Jefferson Richard (1987)

Beitrag von sergio petroni »

BERSERKER

Bild

Originaltitel: Berserker

Alternativtitel: Berserker: The Nordic Curse

Herstellungsland-/jahr: USA 1987

Regie: Jefferson Richard

Darsteller: Joseph Alan Johnson, Greg Dawson, Valerie Sheldon, Shannon Engemann, Beth Toussaint,
Rodney Montague, Oscar Rowland, Beverly Rowland, Mike Riley, John F. Goff,
George 'Buck' Flower, ...

Story: Ein kannibalischer Wikingerkrieger, der Berserker, gekleidet im Fell eines Bären, wurde laut einer Sage von den Göttern dazu verdammt ewig auf dem Erdenboden umher zu wandern. In den 80ern machen sich Teenager auf, um in den Wäldern ein paar schöne Tage zu erleben. Ein blutrünstiger Bär scheint ihnen jedoch einen Strich durch die Rechnung zu machen...
(quelle: schlombies-filmbesprechungen.blogspot.com)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
sergio petroni
Beiträge: 7119
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 20:31
Wohnort: im Schwarzen Wald

Re: Berserker - Jefferson Richard (1987)

Beitrag von sergio petroni »

Der aus Norwegen stammende Pappy (George "Buck" Flower) betreibt einen
Campingplatz im amerikanischen Hinterwald. Ab und zu verirrt sich sein Bruder, der
zugleich der örtliche Sheriff ist, zu einer Partei Schach zu ihm.
Und manchmal tauchen sogar Touristen auf.
So in diesem Fall sechs Jugendliche, denen der Sinn nach abhängen und
Party in der Natur steht. Dumm nur, daß gemäß einer norwegischen (sic!) Sage
ein Fabelwesen seit Urzeiten in der Gegend sein Unwesen treibt und sich von
Menschenfleisch ernährt. Die Vorfälle werden Grizzly-Bären zugeschrieben,
der Horror-Aficionado riecht den Braten gleich (auch ohne Norwegisch-Kenntnisse).

Eine selten dämliche Story also, ergänzt durch Einweg-Schauspieler bzw. -Regisseur.
Ausnahme natürlich George "Buck" Flowers, der aus zahlreichen Genrestreifen bekannt ist.
Einzig gelungen sind an dem Streifen ein paar Naturaufnahmen, die aber gleich wieder
von sich ständig wiederholenden Dialogen zunichte gemacht werden.
Durch schnelle Schnitte sollen die Überfälle des Monsters horribel wirken,
bewirken aber auch hier durch elend lange Wiederholungen und Billigsteffekte
genau das Gegenteil.
Aufgrund der gnadenlosen 80er-Atmo kommt man dann wohl als Slasher-Fan
wohl doch nicht ganz um den Streifen herum.
4/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 36038
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Berserker - Jefferson Richard (1987)

Beitrag von jogiwan »

Eher mäßig gelungener Backwood-Slasher mit Horror-Anteil über eine Gruppe von jungen Leuten, die in einem Nationalpark Urlaub machen und dabei unsanft mit der nordischen Mythologie kollidieren. Ein sogenannter „Berserker“ – eine uralte Mischung aus Bär und Mensch im Blutrausch soll die Gegend unsicher machen, wobei hier erst am Ende enthüllt wird, ob es sich bei den blutigen Angriffen um einen Bären oder tatsächlich um das besagte Fabelwesen handelt. Bis dahin wird gelabert, geschmust und durch die Gegend gefahren und gewandert, wobei „Berserker“ dank seiner eher Mischung aus unsympathischen und farblosen Figuren ohnehin nie so richtig in die Gänge kommt. Die Geschichte über nordische Fabelwesen in Amerika ist natürlich totaler Mist und auch die finale Auflösung wird nach 80 schnarchigen Minuten auch niemanden groß überraschen. Bleiben noch die blutigen Angriffe, die aber auch durchschaubar inszeniert wurden und nicht wirklich etwas reißen können. Alles in allem kein sonderlich guter Film irgendwie zwischen „Memorial Valley Massacre“ und „Grizzly“ der als Slasher-Horror-Hybrid für Zwischendurch gerade noch in Ordnung geht, aber weit davon entfernt ist, irgendwelche eigenen Fußabdrücke zu hinterlassen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 5366
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Berserker - Jefferson Richard (1987)

Beitrag von Blap »

jogiwan hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 06:51
Alles in allem kein sonderlich guter Film irgendwie zwischen „Memorial Valley Massacre“ und „Grizzly“ der als Slasher-Horror-Hybrid für Zwischendurch gerade noch in Ordnung geht, aber weit davon entfernt ist, irgendwelche eigenen Fußabdrücke zu hinterlassen.
Das trifft sicher zu. Man sollte auf jeden Fall eine ausgerägte Vorliebe für "Wald- und Wiesenfilme" hegen, dann kann der Streifen durchaus Freude bereiten. Ich, der primitive und fragwürdige Ex-Zombie, hatte meinen Spaß mit dem Treiben.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Antworten