Todesschrei der Kannibalen - Sisworo G. Putra (1978)

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
AL NORTHON
Beiträge: 289
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:21
Wohnort: JVA

Todesschrei der Kannibalen - Sisworo G. Putra (1978)

Beitrag von AL NORTHON »

Todesschrei der Kannibalen
01.jpg
01.jpg (31.59 KiB) 67 mal betrachtet
Originaltitel: Primitif

Herstellungsland: Indonesien / 1978

Regie: Sisworo Gautama Putra

Darsteller: Enny Hareyono, Rukman Herman, Michael Kelly, Johann Mardjono


Hier mal ein Bildvergleich zu diesem Schinken.Links meine VHS Kassette von VPH und rechts die Fassung von X Rated
(VHS/DVD).Bei der X Rated stimmt das Format überhaupt nicht (Vollbild und zusätzlich abgedeckt) und das Bild (wenn man es überhaupt so nennen kann) ist total scheisse.Ich will damit nur zeigen,wie gut manche Tapes aus den 80ern wirklich gewesen sind und wie manche Firmen die Leute mit ihrem Schrott verseucht und über den Tisch gezogen haben.Gegen den X Rated Scheiss sieht meine Fassung vom Bild her aus wie eine Blu Ray.Das schlimme daran ist noch dazu,wenn man dann auf Filmundo sieht,dass über 30-40 Euro für die X Rated DVD bezahlt wird(http://www.filmundo.de/kannibalen-filme ... 05092.html),aber rumgeheult wird wenn man für das Tape 30 Euro haben will.Ich versteh es einfach nicht.
Bild
Zuletzt geändert von AL NORTHON am Do 10. Feb 2011, 02:38, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

dr. freudstein
Beiträge: 14498
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitiv)

Beitrag von dr. freudstein »

Ja, ich hab schon verstanden, worauf Du abzielst ;)
Generell hab ich mich ja für die DVD entschieden mittlerweile. Schmalere Hülle, mehr Spielereien, Booklet, Gimmicks, Bonusmaterial (also mehr Speicherplatz) und auch so wegen mancher Verärgerung über Bandsalat oder wenn das Band hakt, nicht mehr weiterläuft.
Was natürlich gar nicht geht, wenn die technischen Möglichkeiten nicht genutzt werden.
Kenne mich nicht so aus, aber selbst eine Fan-DVD (also illegales Produkt) könnte wesentlich mehr bringen, da sich ja vieles mit der entsprechenden Software am Home-PC bearbeiten lässt.
Einfach nur ein abgenudeltes Tape zu digitalisieren, Cover entwerfen und auf den Bootleg Markt zu bringen, ist ansich schon sträflich (logisch), so aber auch für den Fan gnadenlose Abzockerei. Wenn dies dann aber auch noch ein offizielles Label tut (Namen nenne ich nicht), offensichtlich sogar noch auf Lizensbasis arbeitet (mehr oder weniger) und dann Schrott rausbringt, dürfte das meine Hinkelsteinfirma in den Bilanzen gen Himmel schießen lassen oder noch höher.
Da wird ein Label hochgepusht, ohne es verdient zu haben.
Es zeigt also, DVD's verdienen durchaus Anerkennung, von den richtigen Leuten gemacht.
Aber als Filmfan muß man dann halt doch nach der besten Fassung suchen, ob nun VHS oder DVD und nur nach Qualität entscheiden.
Nun, wenn man aber ein Tape kauft, weiß man ob den Zustand des betreffenden Tapes auch erst bei Sichtung. Bei Neukauf einer DVD schließe ich zumindest die Abnutzungserscheinungen aus. Perfekt gibt es leider nie.
Aber wenn Du noch mehr solcher Beispiele bringst, wissen wir User hier wenigstens, wo man doch lieber zum Tape greifen sollte und da zu welcher Fassung.
Fehlt hier sowieso noch ein wenig in den einzelnen Threads, welche Fassung ist am empfehlenswertesten, ich bin da leider nicht so obstande, diese so gut auszuwerten in allen Belangen (sofern ich mehrere Fassungen habe, eher bei Tapes der Fall)
Wer das kann, bitte :prost: Ich sag danke :D

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29391
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitiv)

Beitrag von buxtebrawler »

Das ist aber wirklich mal ein krasses Beispiel :shock:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
AL NORTHON
Beiträge: 289
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:21
Wohnort: JVA

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitiv)

Beitrag von AL NORTHON »

dr. freudstein hat geschrieben: Aber wenn Du noch mehr solcher Beispiele bringst, wissen wir User hier wenigstens, wo man doch lieber zum Tape greifen sollte und da zu welcher Fassung.
Ich mein es ja nur gut und versuche meine Filmkollegen davor zu bewahren ihr schwerverdientes Geld für Schrott auszugeben.
Bild

Benutzeravatar
Santini
Beiträge: 5592
Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:48

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von Santini »

Haha,

und an gewissen Stellen ist dann wida zu lesen "die X-Rated DVD hat bestenfalls VHS-Qualität." :lol:
:prost:
Bild

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von Blap »

Santini hat geschrieben:Haha,

und an gewissen Stellen ist dann wida zu lesen "die X-Rated DVD hat bestenfalls VHS-Qualität." :lol:
:prost:
Naja, ich kann das schon nachvollziehen, wenn ich an die unzähligen Leihtapes denke, die in völlig abgefucktem Zustand durch meine VHS-Geräte eierten. Dazu gab es auch schlicht vermurkste Tapes, wie es freilich auch schwache DVDs gibt.

Aber du willst natürlich auf etwas anderes hinaus, einige Gestalten haben vermutlich noch nie ein Tape in guter Qualität gesehen, halten alle Tapes für mies. Das ist natürlich Unsinn, keine Frage.

Ich finde das Anliegen von Al sehr lobenswert. Manchmal kämpfe ich wirklich mit mir, ob ich mir für "gewisse Fälle" nicht doch wieder eine VHS-Kiste beschaffe. Aber ich weiss wirklich nicht wohin damit, bzw. kämpfe schon jetzt mit den Lagerkapazitäten für DVD, BD und CD. Tapes beanspruchen viel Platz, aber in Kisten möchte ich sie auch nicht lagen. Von daher...
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
AL NORTHON
Beiträge: 289
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:21
Wohnort: JVA

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von AL NORTHON »

Hi Blap,
ich will hier niemandem VHS Tapes aufschwätzen,jeder soll sammeln wie er will.Mir geht es in erster Linie immer um die Filme.Ich sammel eigentlich alles von Super 8 bis Blu Ray.In vielen Fällen wurde oder wird man halt mit den Scheiben abgezockt.Das es auch besser geht,zeigt die neue BD von Raimis EVIL DEAD,kann ich guten Gewissens jedem empfehlen,beste Fassung weltweit!Und sieht noch aus nach Filmmaterial,so muss das sein.
Bild

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von Blap »

Ich bin da ganz bei dir, es geht um die Filme. Trotzdem brauche ich mehr Lagerkapazitäten. Welche Ausgabe von "Evil Dead" meinst du, die BD von Anchor Bay?
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
AL NORTHON
Beiträge: 289
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:21
Wohnort: JVA

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von AL NORTHON »

Die hier:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: TODESSCHREI DER KANNIBALEN (Primitif)

Beitrag von Blap »

Die GB-Scheibe von Sony. Werde ich im Hinterkopf abspeichern, obwohl ich mit der alten Anchor Bay DVD zufrieden bin.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Antworten