Euer zuletzt gekaufter Film

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von Blap »

supervillain hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 14:12

Kommt auf den Maßstab an bzw. wo man für sich die Grenze zieht. Begehrlichkeiten von Plattenfirmen und Management sind sind zu prüfender Vertragsgegenstand und kein unabwendbares Unheil (zumindest nicht zwangsläufig). Für mich hast Jogis Einwand damit nicht widerlegt.

Was den Maßstab betrifft, wäre in vielen Sparten die Grenze längst überschritten, wenn nach einem Studioalbum erstmal wieder eine mini LP (mit vielleicht 2 neuen Songs), eine Compilation oder zum wiederholten Mal eine Live LP kommt.
Naja, ich mag mich da eher auf die Seite junger Musiker schlagen, die vermutlich andere Dinge als vertragliche Details im Kopf hatten. Letztlich bleibt vieles Ansichtssache und ungeklärt, da man sicher auch nicht alle Statements für bare Münze nehmen kann. "Bare Münze" gefällt mir in diesem Zusammenhang besonders gut. :lol:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
supervillain
Beiträge: 1887
Registriert: Di 5. Mär 2013, 13:58
Wohnort: München

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von supervillain »

Blap hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 14:46
supervillain hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 14:12

Kommt auf den Maßstab an bzw. wo man für sich die Grenze zieht. Begehrlichkeiten von Plattenfirmen und Management sind sind zu prüfender Vertragsgegenstand und kein unabwendbares Unheil (zumindest nicht zwangsläufig). Für mich hast Jogis Einwand damit nicht widerlegt.

Was den Maßstab betrifft, wäre in vielen Sparten die Grenze längst überschritten, wenn nach einem Studioalbum erstmal wieder eine mini LP (mit vielleicht 2 neuen Songs), eine Compilation oder zum wiederholten Mal eine Live LP kommt.
Naja, ich mag mich da eher auf die Seite junger Musiker schlagen, die vermutlich andere Dinge als vertragliche Details im Kopf hatten. :lol:
:-o Wer hat dir denn diese Empathie eingeprügelt, von selbst biste da nicht draufgekommen. :nixda:


Ich bin da etwas vorbelastet, ich komme aus einer Szene, da hast du 600 White Label verkauft, dann hörte man bereits das Geraune aus den Kellerfenstern "SELL OUT -kann das noch real sein?!" hehe

Von mir hört man also selten was in der Richtung. War da eher immer genervt bei solchen Vorwürfen.

Wenn ich ihn richtig verstanden habe, ging es Jogi eher um diverse Widersprüche oder gar um eine gewisse Scheinheiligkeit, und da stimme ich zu. Man stülpt sich, im Kontrast zu anderen Musikrichtungen, eine gewisse Haltung über, welche in der Realität allerdings nur wenig mit der Praxis zu tun hat. Ich würde im Vergleich zu anderen Musikrichtungen sogar das Gegenteil behaupten.

Da schwingen jetzt überwiegend persönliche Erfahrungen mit, wegen des Untertitels allein muss man natürlich nicht so weit ausholen, das hat sich jetzt einfach in der Diskussion so ergeben. Alles cool. :prost:
Bild

Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 866
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von sid.vicious »

supervillain hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 11:19
sid.vicious hat geschrieben:
Do 5. Nov 2020, 18:21
supervillain hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 17:35
Nicht schlecht Sid, King Fu und Fan Chu brauch ich auch noch (oder sind die übertrieben witzig? (nie gesehen)).
Also KING FU ist ein ernsthafter Klopper mit der üblichen Rachestory. FAN CHU muss ich noch schauen.
Sehr schön. Fan Chu dürfte mir auch gefallen, da es sich um eine Fortsetzung von "10 gelbe Fäuste für die Rache" handelt, und der geht im Finale (Kiesgruben Baustelle) ja mal so richtig ab.
Danke für die Info! :thup: Dann werde ich mir erst einmal "10 gelbe Fäuste für die Rache" anschauen.
Bild

Benutzeravatar
supervillain
Beiträge: 1887
Registriert: Di 5. Mär 2013, 13:58
Wohnort: München

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von supervillain »

sid.vicious hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 23:19
Danke für die Info! :thup: Dann werde ich mir erst einmal "10 gelbe Fäuste für die Rache" anschauen.
Mach das, der macht echt Laune.

-----------------------------

Ich wollte gestern eigentlich nur hier reinschreiben, dass mir ja keiner neue Errungenschaften postet, solange meine zwei Pakete nicht da sind. Hab mich schon so gefreut, einmal Dawn of the Dead aus England und einige Eastern via dtm aus Österreich. Und jetzt, nix.

Da müsst ihr natürlich besonders aufdrehen, war ja klar. :basi:

Als Krönung kommt Onkel Joe gleich mal mit der tollen American Werewolf Box von Turbine um die Ecke. Danke! Was für ein Leben. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16430
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von Onkel Joe »

supervillain hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 10:47
sid.vicious hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 23:19
Danke für die Info! :thup: Dann werde ich mir erst einmal "10 gelbe Fäuste für die Rache" anschauen.
Mach das, der macht echt Laune.

-----------------------------

Ich wollte gestern eigentlich nur hier reinschreiben, dass mir ja keiner neue Errungenschaften postet, solange meine zwei Pakete nicht da sind. Hab mich schon so gefreut, einmal Dawn of the Dead aus England und einige Eastern via dtm aus Österreich. Und jetzt, nix.

Da müsst ihr natürlich besonders aufdrehen, war ja klar. :basi:

Als Krönung kommt Onkel Joe gleich mal mit der tollen American Werewolf Box von Turbine um die Ecke. Danke! Was für ein Leben. :mrgreen:
:lol:
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von Blap »

supervillain hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 16:54

1. Ich bin da etwas vorbelastet, ich komme aus einer Szene, da hast du 600 White Label verkauft, dann hörte man bereits das Geraune aus den Kellerfenstern "SELL OUT -kann das noch real sein?!" hehe

2. Von mir hört man also selten was in der Richtung. War da eher immer genervt bei solchen Vorwürfen.
1. 600? Totaler Kommerz, widerwärtig! :mrgreen:

2. Dann stimmen wir doch überein. Wie heisst es in einem Song von Thees Uhlmann: "Kunst wird nicht schlecht, nur weil das viele hören ...".

Was Metallica betrifft, habe ich gar kein Problem mit den Erfolgen der Band. Ich kann mit den Werken nach "Master of Puppets" einfach nicht viel/nichts anfangen. :-|
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
supervillain
Beiträge: 1887
Registriert: Di 5. Mär 2013, 13:58
Wohnort: München

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von supervillain »

Blap hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 09:24
Dann stimmen wir doch überein. Wie heisst es in einem Song von Thees Uhlmann: "Kunst wird nicht schlecht, nur weil das viele hören ...".
:thup:
Blap hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 09:24
Was Metallica betrifft, habe ich gar kein Problem mit den Erfolgen der Band. Ich kann mit den Werken nach "Master of Puppets" einfach nicht viel/nichts anfangen. :-|
Bei METALLICA wiegt bei mir noch schwerer wie rabiat man gegen die eigenen Fans vorgegangen ist, es gab da ja schon auch Portale wie sie eher mit der alten Tape trading Szene zu vergleichen sind. Wo seitens der User keine kommerziellen Absichten bestanden und nur inoffizielle Konzertaufnahmen getauscht wurden.

Musikalisch bin ich da ganz bei dir, hab da auch jegliches Interesse verloren. Kann mich noch gut an den August 1991 erinnern, auf dem Monsters of Rock (da hieß es glaub ich zum ersten Mal "Super Rock") gab es AC/DC, METALLICA, MÖTLEY CRÜE, QUEENSRYCHE etc. Eine Woche vorher kam das schwarze Album und die Vorfreude auf den Metallica Auftritt tendierte gegen null. Ich hab mich deswegen zwar nicht wie eine Prostituierte aus L.A. verkleidet, die Prioritäten haben sich aber verlagert und ich hab den ganzen Tag "Girls, Girls, Girls" vor mich her gesungen. Sad but true. hehe

Die hatten mit "Dr. Feelgood" wenigstens eine amtliche Sleaze Rockplatte im Gepäck. Da kenn ich nichts, da pose ich mit. :nick:

Apropos Sad but True, wenigstens dieser, damals aktuelle Metallica Titel, kam gut auf einer großen Festivalbühne. Danach habe ich kein Album mehr ganz gehört.
Bild

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von Blap »

supervillain hat geschrieben:
Di 24. Nov 2020, 12:48

1. Bei METALLICA wiegt bei mir noch schwerer wie rabiat man gegen die eigenen Fans vorgegangen ist, es gab da ja schon auch Portale wie sie eher mit der alten Tape trading Szene zu vergleichen sind. Wo seitens der User keine kommerziellen Absichten bestanden und nur inoffizielle Konzertaufnahmen getauscht wurden.

2. Die hatten mit "Dr. Feelgood" wenigstens eine amtliche Sleaze Rockplatte im Gepäck. Da kenn ich nichts, da pose ich mit. :nick:
1. Diese inoffiziellen Konzertaufnahmen offenbaren, Lars Ulrich ist der schlechteste Drummer aller Zeiten (ja, ich übertreibe ein wenig). Der Bursche will nicht enttarnt werden. :lol:

Tatsächlich ist das fürchterliche Spiel von Ulrich einer der Gründe, warum ich mir die Alben nach "Master" nicht anhören mag.

2. Mötley Crüe habe ich immer nur am Rande wahrgenommen. Mir stand der Sinn nach mehr Krawall. Werde mal wieder reinhören, wozu hat man Music Unlimited ...
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
supervillain
Beiträge: 1887
Registriert: Di 5. Mär 2013, 13:58
Wohnort: München

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von supervillain »

Blap hat geschrieben:
Mi 25. Nov 2020, 10:27
supervillain hat geschrieben:
Di 24. Nov 2020, 12:48

1. Bei METALLICA wiegt bei mir noch schwerer wie rabiat man gegen die eigenen Fans vorgegangen ist, es gab da ja schon auch Portale wie sie eher mit der alten Tape trading Szene zu vergleichen sind. Wo seitens der User keine kommerziellen Absichten bestanden und nur inoffizielle Konzertaufnahmen getauscht wurden.

2. Die hatten mit "Dr. Feelgood" wenigstens eine amtliche Sleaze Rockplatte im Gepäck. Da kenn ich nichts, da pose ich mit. :nick:
1. Diese inoffiziellen Konzertaufnahmen offenbaren, Lars Ulrich ist der schlechteste Drummer aller Zeiten (ja, ich übertreibe ein wenig). Der Bursche will nicht enttarnt werden. :lol:
Das ist gut möglich :lol:
Blap hat geschrieben:
Mi 25. Nov 2020, 10:27
2. Mötley Crüe habe ich immer nur am Rande wahrgenommen. Mir stand der Sinn nach mehr Krawall. Werde mal wieder reinhören, wozu hat man Music Unlimited ...
Ich hatte 1991 auch längst andere Musik gehört, an dem Wochenende war wohl nicht viel los. :kicher:
Mötley Crüe hatten allerdings mit der "Shout at the Devil" mein Kinderzimmer immer äußerst zuverlässig beschallt. Auf einem Festival war das auch mal was exotisches in Deutschland. Die Divas kommen doch sonst nicht nach Europa, und ja, Dr. Feelgood war gut (in seinem Genre).

------

Jetzt wieder zum Thema:

gibt es bei dtm für 11 Euro, Mediabook ist ja schon 8 Jahre ausverkauft. Bild soll nicht besonders sein, hab ich nur als Rip auf der PS3 und jetzt will ich ihn nochmal sehen.
20201125_112239.jpg
20201125_112239.jpg (1.82 MiB) 29 mal betrachtet

gibt/gab (?) es gerade bei Amazon für 6,80 Euro, die Black Hill Titel die nicht von Koch vertrieben werden, gab es ja noch nie in einer Auktion, demnach ein guter Preis.
20201125_104250.jpg
20201125_104250.jpg (2.68 MiB) 29 mal betrachtet
endlich: :knutsch:
20201125_112854.jpg
20201125_112854.jpg (2.91 MiB) 29 mal betrachtet
20201125_113213.jpg
20201125_113213.jpg (2.95 MiB) 29 mal betrachtet
diverses...
20201125_113903.jpg
20201125_113903.jpg (4.71 MiB) 29 mal betrachtet
20201125_113602.jpg
20201125_113602.jpg (1.27 MiB) 29 mal betrachtet
Bild

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4761
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Euer zuletzt gekaufter Film

Beitrag von Blap »

Eine sehr angenehme Auswahl. "Tödliche Peitsche" habe ich vergangene Nacht geschaut, allerdings die alte MIB-DVD. :)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Antworten