Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi (1980)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi (1980)

Beitrag von dr. freudstein »

Incubo sulla città contaminata.jpg
Incubo sulla città contaminata.jpg (107.92 KiB) 77 mal betrachtet

Originaltitel: Incubo sulla città contaminata

Herstellungsland: Italien / Mexiko / Spanien / 1980

Regie: Umberto Lenzi

Darsteller: Hugo Stiglitz, Laura Trotter, Mel Ferrer, Maria Rosaria Omaggio, Francisco Rabal, Sonia Viviani, Eduardo Fajardo, Stefania D'Amario, Ugo Bologna, Tom Felleghy u. A.

Story:

Aus einem staatlichen Atomforschungszentrum ist eine radioaktive Gaswolke entwichen, die alle ihr ausgesetzten Menschen in blutrünstige Zombies verwandelt. Mit großen Transportmaschienen landen sie auf dem Flughafen einer Großstadt und verbreiten Angst und Schrecken unter der Bevölkerung. Mit allen Mitteln versucht das Militär ihrer Herr zu werden - doch die Aufgabe scheint unlösbar zu sein: Die Zombies, deren Zahl sich rasend schnell vergrößert erweisen sich nicht als geistlose, dumpf dahintrottende Wesen, sondern als ebenso intelligent wie ihre menschlichen Verfolger...

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Großangriff der Zombies

Beitrag von Blap »

Ich mag den Film. Er hat diese einzigartige Atmosphäre der damaligen Zeit und Lenzi ist sowieso einer der Könige des italienischen Genrekinos! Die "Zombies" sind hier zwar keine, aber böse "Mutanten" machen ebenfalls Laune! Einen älterer Kurzkommentar:

Grossangriff der Zombies

Bei einem Störfall tritt Radioaktivität aus. Auf dem Flughafen einer Großstadt landet eine Militärmaschine. Da dieser Flieger nicht zugeordnet werden kann, wird die Maschine kurzerhand vom örtlichen Sicherheitspersonal umstellt. Plötzlich öffnet sich der Ausstieg, und eine Horde wildgewordener Mutaten verarbeitet die Sicherheitsleute zu Mettgut. Ein anwesender Reporter und sein Kameramann können entkommen. Doch die seltsamen Angreifer sind nicht zu stoppen, auch das Militär scheint keine Lösung auf der Pfanne zu haben...

Nach dem erstklassigen "Napoli Violenta" am gestrigen Abend, wanderte heute ein weiteres Werk von Regisseur Umberto Lenzi in den Player. Diesmal tobt er sich im Horror-Genre aus. Der Titel ist ein Fehlgriff, denn hier haben wir es eher mit Mutanten denn Zombies zu tun. Natürlich versuchte man auf der Zombiewelle der späten Siebziger/frühen Achtziger mitzuschwimmen, aber Lenzi setzt durchaus eigene Akzente. Die "Zombie-Mutanten" sind sehr gut zu Fuss, was später in Filmen wie "28 Days later" und dem Remake von "Dawn of the Dead" aufgegriffen wurde. Die Riege der Darsteller bleibt recht blass. Auch Altstar Mel Ferrer hinterlässt keine Duftmarke. Mettgut regiert nicht, wird aber zumindest in mittlerer Dosis geboten.

Angenehm, aber nicht zum Spitzenfeld gehörend. Ergibt gute 7/10.

Noch ein Hinweis zu den verschiedenen DVDs. Die Scheibe von Laser Paradise ist von mieser Qualität. Von X-NK und Marketing Film liegt der Film in brauchbarer Qualität vor. Diese Scheiben sind allerdings recht teuer. Als Alternative drängt sich die Version von Atlantis Film aus der Schweiz auf. Technisch völlig identisch mit der Marketing Version, nur ist das Cover weniger hübsch. Dafür ist die DVD aber deutlich unterhalb von 10€ zu bekommen!


***

Aus heutiger Sicht würde ich noch ein halbes oder ganzen Pünktchen draufpacken.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Großangriff der Zombies

Beitrag von dr. freudstein »

du hast in allen punkten recht. ansich eben kein einzig und alleine kopierter zombie-horror, sondern viele neue ideen.
öko-trash, mutanten dargestellt in zombie-tradition, nur schneller und intelligenter. für die zeit eben typisch, der erhobene zeigefinger gegen die umweltsünden der menschheit oder besser industrie.
wollte hier noch meine spanischen AHFs runterladen mit meinem A3 scanner, aber hab nur ein PIC gespeichert.
werde ich nachholen, kostet etwas zeit.

Benutzeravatar
Santini
Beiträge: 5589
Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:48

Re: Großangriff der Zombies

Beitrag von Santini »

Nach Jahren hab ich mir den heut auch mal wieder gegönnt.
Die hyperaktiven Pizza-Gesichter (fast möchte man sagen "Ninja-Zombies") verbreiten jede Menge Frohsinn. ;)

Blut- / Gore-Einlagen gibt es unzählige; allerdings sind diese gegenüber anderen Zombiefilmen eher "zahm" und auch nicht gerade sehr ansprechend umgesetzt. So gesehen integrieren sie sich aber gut in das Gesamtbild vom Film.

Trotz des hohen Trash-Faktors, hat er so manche Szene, die ich atmosphärisch gelungen finde (auch wenn's net übermäßig viele sind. ;) )

Der Sounddreck von Großmeister Cipriani will sich mir persönlich so gar nicht im Ohr festsetzen und plätschert mehr oder weniger an mir vorbei.

Hugo Stiglitz verfügt über genau einen Gesichtsausdruck, den er...ähm - geschickt variiert. :lol:

Mel Ferrer war sicher dankbar und begeistert, auch diesen Film mit seiner Präsenz zu beglücken. Der Gute spielt so aalglatt, dass man ihm eh nix krumm nimmt. ;)

Die Szene in der dem gräßlichen Fernseh-Ballet ("Die Welt ist voller Musik") der Gar aus gemacht wird, sehe ich jedes mal gern (ich wünschte Fulci wär in seinem Murder Rock ähnlich mit den Tänzern verfahren... 8-) )

Was bleibt ist ein unterhaltsamer Mutanten / Zombie / Horror-Film mit (leichter) pseudo Öko-Botschaft, hohem Trash-Faktor und jeder Menge B-Movie Charme. ;)
Bild

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 30001
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von buxtebrawler »

Ach ja... das dürfte seinerzeit mein erster Italo-Exploitation-Splatterhorror gewesen sein und ich war schwer enttäuscht. Hab den seitdem nicht wieder gesehen und freue mich daher umso mehr auf die Vorführung im Hamburger B-Movie am 10.01. - Ich bin gespannt, wie er heutzutage auf mich wirken wird.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Kossmokiller
Beiträge: 15
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 20:17

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von Kossmokiller »

ich find den Super..vor allem sind die Zombies keine Schnecken und sind flink...
von diesem Film hatte ich mal die Orginal 35mm Rollen, leider haben bei der Kopie ein paar Meter gefehlt..
gerade bei dem Massaker im Studio....
hab ihn dann wieder verkauft...

wird mal wieder Zeit die DVD anzuschauen..

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von dr. freudstein »

also, bei unserer 35mm version hat auch was gefehlt, aber absoluter knaller.
schade, dass du ihn verkauft hast,

Benutzeravatar
Kossmokiller
Beiträge: 15
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 20:17

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von Kossmokiller »

hab ihn verkauft weil so viel von dem Massacker im Fersehenstudio gefehlt hat.
genau diese Szene war ein Highlight...
schade Großangriff der Zombies ist einer der wenigen Filmen die ungekürzt im Kino gelaufen sind.
fast der einzigste.

Ich finde das die Beschlagnahmung von diversen alten Filmen nicht mehr zeitgemäß ist...

Die franzosen gehen ja echt total ab...Frontiers, Martyrs echt geile Filme..
Film Inside sofort kaufen, ist beschlagnahhmt aber bei Fimundo noch zu bekommen..
zuschalgen !!

finde Filme wie Hostel oder Saw heftiger als die alten...
aber Sie haben nicht den scharm der alten guten Horrorfilme..

kennt einer Kossmokiller-Sie fressen alles ?


dr. freudstein hat geschrieben:also, bei unserer 35mm version hat auch was gefehlt, aber absoluter knaller.
schade, dass du ihn verkauft hast,

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von dr. freudstein »

klar, kenne ich kosmokiller. super film. hab ich 2 dvd versionen von.

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Großangriff der Zombies - Umberto Lenzi

Beitrag von dr. freudstein »

Bemerkenswert auch so Dialoge wie:
"gefriergetrockneter Kaffee, Coca-Cola und Atomenergie" (so ähnlich) als Sündenböcke für Umweltkatastrophen (letzteres stimmt ja wenigstens)
"es bellen Hunde, aber nicht einer ist zu sehen."

Steht der geile Campingplatz eigentlich noch? (ein Feldweg)

Antworten