Horror Infernal - Dario Argento (1980)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 33251
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von jogiwan »

Hat schon jeder seine Fassung von Koch/C.O.? Ich kann die nur jeden ans Herz legen! Mehr geht nicht - echt nicht! :D
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
Nello Pazzafini
Beiträge: 4387
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:50
Wohnort: Roma
Kontaktdaten:

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Nello Pazzafini »

jogiwan hat geschrieben:Hat schon jeder seine Fassung von Koch/C.O.? Ich kann die nur jeden ans Herz legen! Mehr geht nicht - echt nicht! :D
mich würd es ja schon reizen aber ich kann da auch auf eine günstige version warten. wenn ich in graz wäre würd ich mich ja bei dir einladen und den mit dir gucken und dann bei vö von billigversion auch kaufen, so muss ich halt geduldig warten, aber ich hab ja noch eine handvoll ungesehener filme :kicher:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"

Benutzeravatar
jogiwan
Beiträge: 33251
Registriert: So 13. Dez 2009, 10:19
Wohnort: graz / austria

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von jogiwan »

Nello Pazzafini hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:Hat schon jeder seine Fassung von Koch/C.O.? Ich kann die nur jeden ans Herz legen! Mehr geht nicht - echt nicht! :D
mich würd es ja schon reizen aber ich kann da auch auf eine günstige version warten. wenn ich in graz wäre würd ich mich ja bei dir einladen und den mit dir gucken und dann bei vö von billigversion auch kaufen, so muss ich halt geduldig warten, aber ich hab ja noch eine handvoll ungesehener filme :kicher:
you´re welcome! :)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 8845
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von ugo-piazza »

jogiwan hat geschrieben:Hat schon jeder seine Fassung von Koch/C.O.?
Grummel!

Benutzeravatar
reggie
Beiträge: 802
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 11:06

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von reggie »

Heute angekommen, war erst vom Format etwas überrascht, weils die grösse einer Blu ray hat, dachte eigentlich ich könnts neben die IGCC stellen, aber egal! Ansonsten ist die Vö spitze geworden!
Boa zwei supergeile Interviews mit den wichtigsten Leuten des Projekts, die sowas von intersannte Informationen beisteuern können, echt genial! Das Feature mit den beiden Filmgelehten ist auch ok, wieder mal beeindrucken wie schnell dieser Bruschini quatschen kann :o
Super toll ist dann nochmal das Q&A, wobei der Emerthon noch mal einige interesannte Dinge erzählen kann!!!!
Super auch die Location vergleiche, damals - heute.

Die Blidqualli der Dvd ist superb (hab ja kein blu Player) , die beiden Easter Eggs konnte ich auch schon enddecken, eines ist der Trailer eines Zombiefilmes...

Was hier abgeliefert wurde ist ein rundum Sorglos Paket!!! Glaub besser geht nicht!

10/10 für dieses Package!

Über den Film brauche ich ja nicht schreiben, der ist so und so ein hammer !
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Blap »

reggie hat geschrieben:Heute angekommen, war erst vom Format etwas überrascht, weils die grösse einer Blu ray hat...
Wieso? Das Teil ist eine BD-Veröffentlichung (die DVDs sind lediglich Beigabe), ergo ist das Format der Verpackung nur konsequent.

Scheisse, jetzt schreibe ich schon Beiträge zu Verpackungen. Ich muss kotzen!

:kotz:
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 946
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von sid.vicious »

Bild Bild


Originaltitel: Inferno
Produktionsland: Italien
Produktion: Salvatore Argento, Guglielmo Garroni
Erscheinungsjahr: 1980
Regie: Dario Argento
Drehbuch: Thomas De Quincey (Roman), Dario Argento
Kamera: Romano Albani
Schnitt: Franco Fraticelli
Spezialeffekte: Germano Natali
Budget: ca. 3.000.000 $
Musik: Keith Emerson
Länge: ca. 106 Minuten
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Leigh McCloskey, Daria Nicolodi, Irene Miracle, Eleonora Giorgi, Sascha Pitoeff, Alida Valli, Veronica Lazar, Gabriele Lavia, Feodor Chaliapin Jr., Leopoldo Mastelloni, Ania Pieroni, Ryan Hilliard

Nachdem Rose ein Buch gelesen hat, stellt sie nach dem Verarbeiten des Inhalts fest, dass sie in einem Haus lebt welches auf den Pforten des Bösen errichtet wurde. Sie schreibt umgehend einen Brief an ihren Bruder Marc. Doch bevor Marc den Inhalt des Briefes erfährt kommt es zu den ersten Todesfällen. Marc macht sich auf den Weg nach New York zu seiner Schwester. Diese ist allerdings verschollen und Marc steht vor einem Rätsel, dass den Tod als Begleiter hat.

Dario Argentos Fortsetzung zum sensationellen „Suspiria“ ist schlichtweg als reine Filmkunst zu deklarieren. Argento geht detailliert und mit reiner Perfektion vor. Die technische Seite des Films birgt großartige Schnittfolgen und eine brillante Kameraarbeit. Herrliche Kamerafahrten durch eine mysteriöse Welt. Eine Welt dessen Rätsel eine absurde Form der Lösung hütet.

Wir starten mit kleinem und perfekt ausgewähltem Beiwerk, sprich dem Einsatz von Windmaschinen, die Rose in einem graziösen Licht stehen lassen. Atemberaubende Aufnahmen unter Wasser und der Beleuchtung der dort lauernden Gefahr. Allein Varellis Prolog zu Beginn des Films lässt (ob im deutschen, italienischen oder englischen Wortlaut) stets eine Form von Cutis Anserina resultieren. Wohlklingend mit Keith Emersons brillanter Begleitung am Tasteninstrument.

Dabei beginnt man bereits abzutauchen in eine Welt, die von der Farbe Rot und Blau dominiert wird. Eine Farbauswahl die auch innerhalb „Suspiria“ seine Überzeugungskraft demonstrierte. Ein weiteres Element das an „Suspiria“ erinnert ist eine erneute Taxifahrt im strömenden Regen. Damit wären wir auch schon Ende der Parallelen, denn „Suspiria“ und „Inferno“ sind zwei sehr unterschiedliche Filme, die sich einzig in ihrer Genialität gleichen. „Suspiria“ geht sehr straight zu Werke, dem Zuschauer wird schnell vermittelt worum es geht und wo er sich befindet. „Inferno“ hingegen ist eher feinfühlig, der Dialog ist ein vordergründiger Helfer um sich innerhalb Argentos Welt zu vertiefen bzw. um in Argentos Welt anzukommen. „Inferno“ gibt reichlich Hinweise, „Inferno“ versteht es zu vermitteln, aber nur an ein Publikum, welches sich aufmerksam dem Gesamtwerk stellen kann.

Was hier an visuellen Momenten geboten wird und diese zu rühmen würde einfach den Rahmen sprengen. Es tummeln sich einfach zu viele geniale Momente innerhalb Argentos „Inferno“. Angefangen bei einigen hervorragenden Kamerafahrten bis hin zur perfekten Beleuchtung der Szenerien. Was die Musik anbelangt, so steht Keith Emersons Soundtrack genauso außer Frage, wie Verdis „Va Pensiero“. Es ist beeindruckend wie Argento bzw. Romano Albani mit der Kamera zu spielen vermag und Verdis brillante Musik in einem vollkommen anderen und morbiden Glanz erscheinen lässt.

Argento lässt mit „Inferno“ Morde zu Kunst werden. Er zelebriert den Tod in einer kunstvoll morbiden und ganz eigenen Art. Eine Art die als brillant, göttlich, perfekt oder unerreichbar bezeichnet werden kann.

Fazit: Ein visuelles wie auch auditives Meisterwerk das mit Intelligenz untermauert ist. Kurz gesagt: Filmtechnische Perfektion.

10/10
Bild

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 8845
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von ugo-piazza »

jogiwan hat geschrieben:Hat schon jeder seine Fassung von Koch/C.O.? Ich kann die nur jeden ans Herz legen! Mehr geht nicht - echt nicht! :D
Nun endlich auch gesehen, sehr schön. Jetzt läuft noch der Audiokommentar, aber ich bin seeehr müde.

Die Bonusscheibe muss warten.

Obwohl, ein alchimistisches Haus in den USA? Schlüssel? Irgendwie erinnert mich das ja an einen Film meiner Jugend:

Bild

purgatorio
Beiträge: 15217
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 19:35
Wohnort: Dresden

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von purgatorio »

ugo-piazza hat geschrieben: Obwohl, ein alchimistisches Haus in den USA? Schlüssel? Irgendwie erinnert mich das ja an einen Film meiner Jugend:

Bild
manchmal glaube ich wirklich, dass der Ugo nur "Bild" hinschreibt :kicher: geht das nur mir so oder sehen andere auch oft genug kein Bild?
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht

Benutzeravatar
ugo-piazza
Beiträge: 8845
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 12:40

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von ugo-piazza »

purgatorio hat geschrieben:
ugo-piazza hat geschrieben: Obwohl, ein alchimistisches Haus in den USA? Schlüssel? Irgendwie erinnert mich das ja an einen Film meiner Jugend:

Bild
manchmal glaube ich wirklich, dass der Ugo nur "Bild" hinschreibt :kicher: geht das nur mir so oder sehen andere auch oft genug kein Bild?
Aha, wie oft ist das denn bisher passiert bei meinen Postings?

Gestern jedenfalls war das Bild dar. Aber damit auch jeder weiß, auf welchen Film ich herausmöchte:

Bild

Antworten