Horror Infernal - Dario Argento (1980)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 30001
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Horror Infernal - Dario Argento (1980)

Beitrag von buxtebrawler »

inferno.jpg
inferno.jpg (89.93 KiB) 114 mal betrachtet

Originaltitel: Inferno

Herstellungsland: Italien / 1980

Regie: Dario Argento

Darsteller: Leigh McCloskey, Daria Nicolodi, Irene Miracle, Eleonora Giorgi, Sascha Pitoeff, Alida Valli, Veronica Lazar, Gabriele Lavia, Feodor Chaliapin Jr., Leopoldo Mastelloni, Ania Pieroni, Ryan Hilliard u. A.
Nach der Lektüre eines Buches über Alchemie stellt Rose erschrocken fest, daß ihr Wohnhaus eine der drei Brutstätten der Hölle beherbergt. Zutiefst beunruhigt schreibt sie sofort an ihren Bruder Mark. Anschließend macht sie sich auf die Suche nach Indizien, die die Thesen des Buches untermauern. Doch noch bevor Mark den Brief lesen kann, müssen deswegen zwei Menschen sterben. Als er dann in New York eintrifft ist auch seine Schwester nicht mehr am Leben. Da Rose zu diesem Zeitpunkt aber lediglich vermißt wird, ahnt Mark nicht, welche Schrecken ihm noch bevorstehen...
Quelle: www.ofdb.de

"Inferno" dürfte bisher der eigenartigste Argento sein, den ich gesehen habe. Großartiger Soundtrack von Keith Emerson (Emerson, Lake & Palmer).
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4846
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Blap »

Inferno

Rose lebt momentan in New York. Vom schrulligen Buchhändler nebenan hat sie einen Schinken mit dem Titel "Die drei Mütter" erhalten. Dort berichtet ein Architekt von drei Häusern die er gebaut hat, es sollen die Häuser der "Drei Mütter" sein, die Angst und Schrecken unter den Menschen verbreiten. Angetrieben von ihrer Neugier macht Rose eine grausige Entdeckung, lebt sie etwa in einem der drei besagten Gebäude? Bald erhält ihr Bruder Mark einen Brief von seiner Schwester. Er fliegt von Rom nach New York -obwohl er den Brief nicht gelesen hat- Rose ist allerdings verschwunden, niemand weiss etwas über ihren Aufenthaltsort. Die freundliche, leicht verstörte Nachbarin Elise nimmt Kontakt zu Mark auf, was sich für die junge Frau als sehr gefährlich herausstellen wird. Kann Mark das Rätsel des unheimlichen Hauses entschlüsseln, erkennt er das Ausmass der nahen, unbarmherzigen Gefahr...?

Nach dem berauschenden Meisterwerk "Suspiria" (1977), legte Dario Argento mit "Inferno" (1980) den zweiten Teil seiner "Mütter-Trilogie" vor. Wie auch der Vorgänger ist "Inferno" ein Rausch der Farben und Klänge, wann war Technicolor je so schön, herrlich und prächtig zu bewundern? Mit dem grandiosen Soundtrack zu "Suspiria" -von den Italo-Proggern Goblin- kann der Score von Keith Emerson (ELP) zwar nicht ganz mithalten, doch der Mix aus seinen Kompositionen und klassischen Werken ist durchaus als gelungen zu bezeichnen. Während der Vorgänger eine sehr packende, spannungsgeladene Story bot, tritt die Handlung bei "Inferno" ein wenig in den Hintergrund. Diesmal wird das Geschehen noch stärker von der einzigartigen Optik dominiert, was allerdings nicht bedeutet, dass der Film nicht packend und mitreissend wäre. Ganz im Gegenteil, nur gehen die Charaktere hier noch stärker in Argentos Bilderrausch auf! Für Einsteiger in die Welt des Herrn Argento erscheint mit "Inferno" weniger geeignet. Will man im Bereich Horror den Einstieg wagen, sind womöglich "Suspiria" oder "Phenomena" die sinnvollere Wahl. Wer sich an einem Giallo des Meisters versuchen möchte, macht mit Werken wie "Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe", "Profondo Rosso" oder dem noch recht jungen "Sleepless" einen erstklassigen Fang!

Mit "Inferno" hat Dario Argento seine "Mütter-Trilogie" sehr ansprechend fortgesetzt. Insgesamt gefällt mir "Suspiria" zwar noch ein wenig besser, dies ist jedoch "Gejammer" auf extrem hohem Niveau! Der Abschluss der Trilogie liess viele Jahre auf sich warten. Erst im Jahre 2007 kam Argento mit "La Terza Madre" aka "The Mother of Tears" aus der Kiste. Der dritte Teil der Reihe ist bei den Fans nicht unumstritten. Die ungekürzte DVD aus Österreich steht bereits seit ihrem Erscheinen in unserer Sammlung, jedoch zögere die Sichtung momentan noch heraus, steigere die Vorfreude, das Verlangen mehr und mehr, bis es schliesslich kein Halten mehr geben wird! Ein solches Ereignis muss mit Andacht und Respekt begangen werden! Ein für mich derartig wichtiges Werk schaue ich nicht "einfach so", dies wäre ein unverzeibarer Frevel, unangemessen und verachtungswürdig!

Übrigens kommt bald eine -vermutlich sehr ansprechende- Neuauflage von "Inferno" heraus. Ich bin sehr gespannt, was das kleine Label Camera Obscura auf die Beine gestellt hat.

In Deutschland verpasste man dem Film früher übrigens Titel wie "Horror Infernal" oder "Feuertanz - Horror Infernal". Den Vogel schiesst allerdings "Feuertanz der Zombies" ab, wohl ein Zugeständnis an die damalige Welle von Zombiefilmen. (Bekanntlich liebe ich Zombies. Jedoch hat Argentos "Inferno" überhaupt nichts mit Zombies zu tun, insofern ist der Titel "Feuertanz der Zombies" natürlich völliger Schwachsinn!)

Ein herrlicher Rausch! Überragend und wundervoll! Extrem dicke 9/10!!!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 30001
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von buxtebrawler »

Blap hat geschrieben:Der dritte Teil der Reihe ist bei den Fans nicht unumstritten. Die ungekürzte DVD aus Österreich steht bereits seit ihrem Erscheinen in unserer Sammlung, jedoch zögere die Sichtung momentan noch heraus, steigere die Vorfreude, das Verlangen mehr und mehr, bis es schliesslich kein Halten mehr geben wird! Ein solches Ereignis muss mit Andacht und Respekt begangen werden! Ein für mich derartig wichtiges Werk schaue ich nicht "einfach so", dies wäre ein unverzeibarer Frevel, unangemessen und verachtungswürdig!
Mein Zitat des Tages! :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von dr. freudstein »

VHS Tape Italien
 ! Nachricht von: buxtebrawler
Entfernt, da beim Bildhoster TinyPic leider nicht mehr verfügbar.
CBS FOX, Silver & Gold Edition, 1990, kleine Box, 80 min.

dr. freudstein
Beiträge: 14497
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von dr. freudstein »

DVD, kleine Buchbox
 ! Nachricht von: buxtebrawler
Entfernt, da beim Bildhoster TinyPic leider nicht mehr verfügbar.
Limited Collectors Edition
Deutsch: STEREO 2.0
Englisch: SURROUND 5.1
EAN: 3259190357303
ca. 106min., 16:9 widescreen
Extras: ARGENTO Trailer-Show

Benutzeravatar
Ringo aka Angelface
Beiträge: 290
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 17:44

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Ringo aka Angelface »

Hat bei mir die letzten 6 Minuten massig Bildfehler bzw. läuft auf 3 von 4 Geräten nicht durch :roll:
Masteringfehler??? Hat sonst noch wer die Troubles?
Mal sehen was die Obscuren abliefern.

Mir gefällt auch Suspiria besser, bei Inferno funktioniert die Handlung nicht mehr. Allerdings ein toller Bilderrausch - Hirn aus und Film ab :mrgreen:

Benutzeravatar
Santini
Beiträge: 5589
Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:48

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Santini »

Also bei mir ist die Scheibe problemlos durchgelaufen.
Kann da sonst jemand was zu sagen?


Inferno ist einer dieser Filme, die mit jedem Ansehen besser werden und immer noch dazu gewinnen. ;)
Bild

Benutzeravatar
igore
Beiträge: 234
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 08:11
Wohnort: hamburg
Kontaktdaten:

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von igore »

die meisten habens wahrscheinlich eh schon gelesen, aber auch hier nochmal das heutige posting von camera obscura zu ihrer vö von "inferno"
Camera Obscura hat geschrieben:Damit dieses Geflenne endlich ein Ende hat:

Ja, wir machen auch eine Blu-ray für INFERNO!

Das Ganze wird dann so aussehen:
- DVD-Verison hat 2 DVDs, eine für den Film, eine für die Extras.
- Blu-ray-Version hat 1 Blu-ray für den Film und eine DVD für die Extras.

Beides wird mehr oder weniger zeitgleich veröffentlicht.

Die Extras werden folgende sein:

- Ein Audiokommentar von Christian Keßler und Marcus Stiglegger.
- Eine ca. 80-minütigem chapterierte Doku über INFERNO. Bisher haben wir Interviews mit Daria Nicolodi, Kamermann Romano Albani, Luigi Cozzi, und die Filmkritiker Antonio Bruschini und Antonio Tentori im Kasten. Mehr wird im Laufe der nächsten Wochen folgen. Auch der Meister selbst, sofern er endlich mal Zeit hat.
- Eine Locations-Tour
- Deutscher, italienischer und englischer Trailer
- Fotogalerie
- Booklet

An Bord ist deutscher, italienischer und englischer Ton mit deutschen und englischen Untertiteln.

Endlich zufrieden?
ich bin sogar hochzufrieden. ak von kessler und 80 minuten doku, sowie locations tour!
ein traum!

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 30001
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von buxtebrawler »

Hört sich gut an. Wurde auch mal Zeit, dass dieser Film eine vernünftige, offizielle deutsche Veröffentlichung erfährt.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Santini
Beiträge: 5589
Registriert: Do 26. Nov 2009, 16:48

Re: Horror Infernal - Dario Argento

Beitrag von Santini »

Sounds just perfect! 8-)
Bild

Antworten