Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von buxtebrawler »

DrDjangoMD hat geschrieben:BUX! :knutsch: Da hat sich das Warten ja richtig gelohnt, ich fand deine Kritik absolut großartig und sie wird dem Film mehr als gerecht!!! :thup: Neben dem Ansehen von Steffen-Filmen erhebe ich nun auch das Lesen von Bux-Kritiken zu Steffen-Filmen zu meinen absolut liebsten Lieblingsbeschäftigungen. War wirklich eine einmalige Rezension, die selbst mir einige neue Erkenntnisse einbrachte. Wenn du dafür nicht schon wieder einen ofdb-Preis bekommst, verliere ich mein Vertrauen in diese Filmdatebank :nick:
Hach, nun hör schon auf, das geht ja wieder runter wie Bier... :oops: :knutsch: :D
DrDjangoMD hat geschrieben:Und ich find es fantastisch, dass "Steffen-Ende" langsam aber sicher beginnt, sich als wissenschaftliches Fachwort durchzusetzen. 8-)
Wo ich das nur wieder her hab... :pfeif:
DrDjangoMD hat geschrieben:Bild
:thup:

Heute bist du meine Nr. 1, Doc2! :prost:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Die Kroete
Beiträge: 1254
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:08

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von Die Kroete »

Na ja, ich würde jetzt das mexikanische Völkchen auch nicht gerade, als sehr vertrauenswürdig katalogisieren und die Einzigartigkeit, seines komödiantischen Talents, durfte Anthony Steffen doch auch schon ein wenig öfter, als nur einmal, unter Beweis gestellt haben.

...abgesehen aber davon, liegt der Buxe schon nicht verkehrt. "Der letzte Zug nach Durango" gehört schon zu den Besseren, was uns im Bereich Italo-Western geboten wurde. :thup:

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von buxtebrawler »

Die Kroete hat geschrieben:(...) die Einzigartigkeit, seines komödiantischen Talents, durfte Anthony Steffen doch auch schon ein wenig öfter, als nur einmal, unter Beweis gestellt haben.
Was gibt es denn sonst noch an Steffen-Komödien? Auch Western-Komödien?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
DrDjangoMD
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:19
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von DrDjangoMD »

buxtebrawler hat geschrieben:Heute bist du meine Nr. 1, Doc2! :prost:
Na geh, jetzt werde ich rot :oops: :oops: :prost: :prost:
buxtebrawler hat geschrieben:
Die Kroete hat geschrieben:(...) die Einzigartigkeit, seines komödiantischen Talents, durfte Anthony Steffen doch auch schon ein wenig öfter, als nur einmal, unter Beweis gestellt haben.
Was gibt es denn sonst noch an Steffen-Komödien? Auch Western-Komödien?
Na da gibt's schon einiges: "Galgenvögel sterben einsam" zum Beispiel, darin gibt's jede Menge Fun with Fajardo (trotzdem kommt es darin zum Steffen-Ende); "Fuzzy halt die Ohren Steif"; "Der Tod sagt Amen" endet zwar unsagbar tragisch, aber er beginnt zumindest als Komödie; und "Gentleman Joe" und "Spiel dein Spiel und töte, Joe" würde ich zwar nicht per se als Komödien bezeichnen, beide haben aber ihre lustigen Momente, u.A. drunken Anthönchen und Anthönchen als Verkleidungskünstler!

Den Fuzzy habe ich leider selbst noch nicht gesehen, aber die anderen sind alle ganz witzig, kommen jedoch vom rein Humoristischen bei weitem nicht an "Der letzte Zug nach Durango" heran. Ganz besonders empfehlen würde ich dir "Spiel dein Spiel und töte, Joe", der ist vielleicht nicht sonderlich tragisch, nicht sonderlich komisch, nicht sonderlich besonders, aber trotzdem ein mehr als solider Spitzenwestern (und Steffen als Frau verkleidet muss man gesehen haben). :nick:

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von buxtebrawler »

DrDjangoMD hat geschrieben:Na da gibt's schon einiges: "Galgenvögel sterben einsam" zum Beispiel, darin gibt's jede Menge Fun with Fajardo (trotzdem kommt es darin zum Steffen-Ende); "Fuzzy halt die Ohren Steif"; "Der Tod sagt Amen" endet zwar unsagbar tragisch, aber er beginnt zumindest als Komödie; und "Gentleman Joe" und "Spiel dein Spiel und töte, Joe" würde ich zwar nicht per se als Komödien bezeichnen, beide haben aber ihre lustigen Momente, u.A. drunken Anthönchen und Anthönchen als Verkleidungskünstler!

Den Fuzzy habe ich leider selbst noch nicht gesehen, aber die anderen sind alle ganz witzig, kommen jedoch vom rein Humoristischen bei weitem nicht an "Der letzte Zug nach Durango" heran. Ganz besonders empfehlen würde ich dir "Spiel dein Spiel und töte, Joe", der ist vielleicht nicht sonderlich tragisch, nicht sonderlich komisch, nicht sonderlich besonders, aber trotzdem ein mehr als solider Spitzenwestern (und Steffen als Frau verkleidet muss man gesehen haben). :nick:
Danke für die Infos und die weiteren Filmtipps!

Die genannten Filme sind ja anscheinend alle nach Durango erschienen, also darf ich davon ausgehen, dass dieser Steffens erster Westernkomödien-Auftritt war?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Die Kroete
Beiträge: 1254
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:08

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von Die Kroete »

DrDjangoMD hat geschrieben:...Na da gibt's schon einiges: "Galgenvögel sterben einsam" zum Beispiel, darin gibt's jede Menge Fun with Fajardo (trotzdem kommt es darin zum Steffen-Ende); "Fuzzy halt die Ohren Steif"; "Der Tod sagt Amen" endet zwar unsagbar tragisch, aber er beginnt zumindest als Komödie; und "Gentleman Joe" und "Spiel dein Spiel und töte, Joe" würde ich zwar nicht per se als Komödien bezeichnen, beide haben aber ihre lustigen Momente, u.A. drunken Anthönchen und Anthönchen als Verkleidungskünstler!..
Also, über was manche Menschen so alles lachen können, ist schon verwunderlich! :o :mrgreen:

"Der Tod sagt Amen" und "Spiel dein Spiel..." könnte man mit einem extrem ausgeprägten Hang zum schwarzen Humor zwar anführen, wäre mir aber diesbezüglich nicht so in den Sinn gekommen, dann vielleicht eher noch "Es geht um deinen Kopf, Amigo". :twisted:

"Galgenvögel sterben einsam" beginnt zwar als Kömödie, entwickelt sich aber im laufe des Films immer dramatischer und "Shamango" aka "Gentleman Joe" geht doch da, abgesehen mal von seinem beständigen Sarkasmus, gar nicht! :nixda:

Ich würde aber auch den "Fuzzy" und zudem noch "Fäuste wie Dynamit" als die besten Beispiele, in Sachen Western-Komödie mit Anthony Steffen benennen. :thup:

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von buxtebrawler »

Die Kroete hat geschrieben:Ich würde aber auch den "Fuzzy" und zudem noch "Fäuste wie Dynamit" als die besten Beispiele, in Sachen Western-Komödie mit Anthony Steffen benennen. :thup:
Danke für die Tipps.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
reggie
Beiträge: 802
Registriert: Mo 25. Apr 2011, 11:06

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von reggie »

Durango ist eine tolle Komödie! Mag den Film sehr. Da sehr bodenständig, teilweise ernst und kein Klamauk !

Fuzzy ist ok, vorallem wegen der Syncro und Roberto Camardiel!

Vom Fäuste wie Dynamit würde ich abraten, einer der schlechtesten Italowestern aller zeiten, auch wenn mein liebes Sancholein dabei ist ;)

Der rest der Steffen Filme sind aber doch keine Komödien, nur weil mal ein bisserl anflug davon dabei ist...
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"

Benutzeravatar
DrDjangoMD
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 15:19
Wohnort: Wien, Österreich

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von DrDjangoMD »

reggie hat geschrieben:Der rest der Steffen Filme sind aber doch keine Komödien, nur weil mal ein bisserl anflug davon dabei ist...
Naja, bei "Galgenvögel sterben einsam" könnte man schon drüber diskutieren. Auch wenn das Ende düster ist, hat der doch zu Beginn einen sehr munteren Ton und einige sehr klamaukhafte Stellen.

Und zu den anderen Filmen:
DrDjangoMD hat geschrieben:und "Gentleman Joe" und "Spiel dein Spiel und töte, Joe" würde ich zwar nicht per se als Komödien bezeichnen, beide haben aber ihre lustigen Momente,...
Ich habe extra geschrieben, dass ich sie selbst nicht als Komödien betrachte ;)

Benutzeravatar
Die Kroete
Beiträge: 1254
Registriert: So 2. Okt 2011, 11:08

Re: Der letzte Zug nach Durango - Mario Caiano

Beitrag von Die Kroete »

reggie hat geschrieben:Vom Fäuste wie Dynamit würde ich abraten, einer der schlechtesten Italowestern aller zeiten, auch wenn mein liebes Sancholein dabei ist ;)
...na ich weiß ja nicht, offensichtlich hast du noch keinen richtig schlechten Italo-Western zu sehen bekommen ?! :nick:

Antworten