Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Moderator: jogiwan

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16526
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von Onkel Joe »

Koch Media (Western Collection Nr.3)

Bild

Originaltitel: Arizona si scateno...e li fece fuori tutti

Herstellungsland: Italien / Spanien / 1970

Regie: Sergio Martino

Darsteller: Anthony Steffen, Rosalba Neri, Aldo Sambrell, Roberto Carmadiel, Jose Manuel Martin, Raf Baldassarre, Luis Barboo, Pinuccio Ardia u.A.

Story:

Die zwei Gesetzlosen Arizona (Anthony Steffen) und Zwei-Flaschen-Whiskey (Roberto Camardiel) werden von den Behörden gesucht und von Kopfgeldjägern gejagt. Nachdem die beiden einer Verbrecherbande unter der Führung des gefürchteten Chico (Aldo Sambrell) auch noch eine Menge Gold abluchsen stehen sie vollends auf der Abschussliste.
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
unsociable
Beiträge: 82
Registriert: Di 22. Dez 2009, 21:51

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von unsociable »

BildBildBildBild
BildBildBildBild

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von buxtebrawler »

Wat für'n geiler deutscher Titel wieder :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

Benutzeravatar
Blap
Beiträge: 4818
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 14:21

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von Blap »

Netter Film. Hier ein Kurzkommentar:

Der Tod sagt Amen

Arizona Colt (Antonio De Teffe aka Anthony Steffen) und sein Kumpel "Zwei-Flaschen-Whiskey" werden zu Unrecht eines Raubes beschuldigt. Durch einen Trick entgeht Arizona dem Tod am Galgen. Bald müssen sich die Freunde mit dem üblen Gauner Chico auseinandersetzen...

Regisseur Sergio Martino kennt und liebt man für Gialli wie "Der Killer von Wien" oder Der Schwanz des Skorpions". "Der Tod sagt Amen" entstand vor diesen Klassikern und ist noch meilenweit vom Niveau solcher Arbeiten entfernt. Martinos zweiter Western "Mannaja - Das Beil des Todes", der acht Jahre später (1977) enstand, ist diesem Erstling ebenfalls weit überlegen. Überhaupt hinterlässt der Film einen sehr zwiespältigen Eindruck. Die erste Hälfte weiss sehr gut zu unterhalten, die zweite Hälfte wirkt teilweise zerfahren und einfallslos inszneniert. Auch Hauptdarsteller Antonio De Teffe zeigt sich in sehr wechselhafter Verfassung, von extrem überzeugend bis unteres Mittelmass. In den Nebenrollen gibt es einige bekannte Gesichter (Roberto Carmadiel, Aldo Sambrell) zu sehen, die ihren Job durchaus ordentlich machen.

Die DVD von Koch Media ist solide, gehört aber mit Sicherheit nicht zu den zahlreichen Spitzenveröffentlichungen des Labels.

Da mir der Film irgendwie sympathisch ist: 7/10 (Sehr, sehr knapp. "Objektiv" wären eher 6/10 angemessen!)

***

Nachtrag: 7/10 sind weitaus zu hoch gegriffen, doch irgendwie mag ich das Filmchen. Leidenschaft ist eben nicht objektiv messbar, gut so!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen

Benutzeravatar
sid.vicious
Beiträge: 928
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 11:16
Wohnort: Bochum

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von sid.vicious »

Kopfgeldjäger Arizona Colt wird von anderen Kopfgeldjägern angegriffen. Der Grund: es wurde ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt. Dieses bezieht sich auf einen Postkutschenraub, mit dem Arizona Colt allerdings Nichts zu tun hatte. Als die Bewohner einer Kleinstadt Arizona aufhängen, wissen diese nicht, dass er diese durch einen Trick getäuscht hat und Arizona nicht tot ist. Es kommt zu einem bleihaltigen Rachefeldzug.

„Der Tod sagt Amen“ ist ein guter Western von Sergio Martino, der hierzulande unter dem Titel, „An den Galgen, Hombre“, auf VHS erschien. Der Film war als Fortsetzung von Michele Lupos „Arizona Colt“ mit Giuliano Gemma, gedacht. Dessen Klasse konnte Martinos Film zwar nicht erreichen, aber dennoch einen unterhaltsamen Genrebeitrag schaffen.

Martinos Film beginnt recht gemächlich und entwickelt sich schließlich zu einer brutalen und bleihaltigen Orgie der Gewalt. Einige Szenen, wie die Folterszenen von Arizona und Bussard sind in ihrer Art ziemlich heftig dargestellt und tun dem Film durchaus gut.

Schauspielerisch gibt Anthony Steffen Alles. Cool, sarkastisch und nicht lange fackelnd unternimmt Steffen einen Rachefeldzug gegen eine Überzahl, den er eigentlich nicht gewinnen kann, allerdings gewinnen wird. Als optisches Highlight zeigt der Film Marcella Michelangeli in der Rolle der Jane.

Fazit:
Ein kurzweiliger Italo-Western, in dem die Colts locker sitzen und einiges an Brutalitäten geboten wird.

Lieblingszitat: Versprich kein Gold, Chico. Versprich lieber Särge.


8/10
Bild

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16526
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von Onkel Joe »

Ich hab mal auf dem Flohmarkt ne Kiste mit nem 35mm Film gekauft( damals keine Ahnung welcher Titel bzw. war eine falsche beschriftung auf dem Karton), recht günstig weil der Verkäufer meinte das Teil hat nen leichten Rotstich und er möchte das Teil einfach nicht mehr nach Hause schleppen ;) .Gestern Abend hat mich der Wahn gepackt, bin in den Keller gestiefelt und hab das Teil nach oben gebracht.Ich nehme mir den ersten Akt vor und rolle ein paar Meter runter, schließlich kommt raus das es Der Tod sagt Amen ist :lol: :prost: .
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
Beiträge: 29723
Registriert: Mo 14. Dez 2009, 23:13
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Kontaktdaten:

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von buxtebrawler »

Onkel Joe hat geschrieben:Ich hab mal auf dem Flohmarkt ne Kiste mit nem 35mm Film gekauft( damals keine Ahnung welcher Titel bzw. war eine falsche beschriftung auf dem Karton), recht günstig weil der Verkäufer meinte das Teil hat nen leichten Rotstich und er möchte das Teil einfach nicht mehr nach Hause schleppen ;) .Gestern Abend hat mich der Wahn gepackt, bin in den Keller gestiefelt und hab das Teil nach oben gebracht.Ich nehme mir den ersten Akt vor und rolle ein paar Meter runter, schließlich kommt raus das es Der Tod sagt Amen ist :lol: :prost: .
Wie geil! :o :) :thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.
Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)
Diese Filme sind züchisch krank!
Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record)

dr. freudstein
Beiträge: 14498
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 19:55

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von dr. freudstein »

:o :D :wix:
Gucken, gucken, gucken :sabber:

:thup: Onkel, Glückwunsch :prost:

Benutzeravatar
Nello Pazzafini
Beiträge: 4382
Registriert: Di 16. Feb 2010, 18:50
Wohnort: Roma
Kontaktdaten:

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von Nello Pazzafini »

Sachen gibts Onkel, toll! Schreit nach einer Sichtung!
:D :prost:
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"

Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
Beiträge: 16526
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 08:40

Re: Der Tod sagt Amen - Sergio Martino

Beitrag von Onkel Joe »

Nello Pazzafini hat geschrieben:Sachen gibts Onkel, toll! Schreit nach einer Sichtung! :D :prost:
Sollte irgendwann bestimmt möglich sein ;) , ich hab noch einen weitere Steffen I-Western und damit hätten wir einen netten Vormittag gefüllt :) :prost: .
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!

Antworten